Diese Olympischen Winterspiele wurden viel zu sehr von Politik überlagert, findet unser Kommentator. Hoffnung, dass es be
Diese Olympischen Winterspiele wurden viel zu sehr von Politik überlagert, findet unser Kommentator. Hoffnung, dass es bei der Fußball-WM in Katar anders wird, hat er keine. Michael Kappeler
Kommentar

Ist das noch Sport oder schon Politik? Nach Peking, ist vor Katar

Viel zu viel Politik und zu wenig Sport bleibt von diesen Olympischen Spielen. Nun steht die Fußball-WM in Katar vor der Tür. Unser Kommentator bezweifelt, dass es da anders wird.
Peking

Nach 16 Tagen Dauerbeschallung hat es auch der letzte verstanden: China ist böse, die Russen dopen alle ihre Sportler und der Bob-Sport wurde nur für uns Deutsche erfunden, damit wir im Medaillenspiegel besser dastehen. Diese Olympischen Winterspiele in China wurden von der Politik überstrahlt, sodass der Sport kaum eine Chance hatte, sich in den Vordergrund zu stellen. Und das ist schade.

Mehr lesen: Das deutsche Olympia-Zeugnis

Denn sportlich hatte Peking einiges zu bieten: Überraschungserfolge, Rekorde für die Ewigkeit und bittere Niederlagen. So wie Olympia eben sein sollte. Das Drama um die russische Eiskunstläuferin Kamila Walijewa alleine hatte schon ausreichend Stoff für einen TV-Mehrteiler.

Weiterlesen: Mit B-Probe und Opas Hilfe: Walijewa will Unschuld beweisen

Doch über allem schwebte stets der ermahnende Zeigefinger, dass es eigentlich eine Schande sei, Olympia in einem Land zu feiern, das zeitgleich grausam gegen Minderheiten vorgeht und seine eigene Bevölkerung überwachen lässt.

Olympia gleicht eher einer Polit-Talkshow als einer Sportveranstaltung

Der gemeine Fernsehzuschauer bekam so öfter eine Politik-Talkshow zu sehen als sportliche Wettkämpfe, wenn er ARD oder ZDF einschaltete. Dopingskandal hier, chinesische Propaganda da und ein bisschen Corona zwischendurch.

Auch interessant: Olympiasiegerin Katharina Witt bricht nach Drama in Tränen aus

Nun steht schon das nächste sportliche Großereignis an, die Fußballweltmeisterschaft in Katar. Die Vorzeichen stehen schlecht, dass da endlich mal wieder der Sport im Vordergrund steht.

 

zur Homepage