:

Kein Sieg bei Brand-Debüt

Für Fußball-Drittligist Hansa und seinen neuen Trainer Christian Brand gab’s bei der Bremer Reserve nur ein Pünktchen.
Für Fußball-Drittligist Hansa und seinen neuen Trainer Christian Brand gab’s bei der Bremer Reserve nur ein Pünktchen.
Bernd Wüstneck

Die Küstenkicker aus Rostock bleiben nach dem Remis auf einem Abstiegsplatz. Am letzten Spieltag des Kalenderjahres kommt Chemnitz zum Derby.

Fußball-Drittligist FC Hansa Rostock hat auch unter dem neuen Trainer Christian Brand nicht in die Erfolgsspur gefunden. Die Mecklenburger kamen am Sonntag zum Rückrundenauftakt im Kellerduell bei Werder Bremen II über ein 1:1 (0:0) nicht hinaus und bleiben auf einem Abstiegsplatz. Der eingewechselt Soufian Benyamina erzielte vor 3400 Zuschauern mit einem verwandelten Foulelfmeter in der 69. Minute die Führung für die Gäste. Marcel Hilßner (75.) glich für Werders U23 mit einem Distanzschuss aus.

In einer Partie ohne nennenswerte Höhepunkte wähnte sich Hansa nach dem Tor von Benyamina, der einen vom ehemaligen Rostocker Oliver Hüsing an Marcel Ziemer verursachten Strafstoß verwandelte, schon auf der Siegerstraße. Der ebenfalls eingewechselt Hilßner machte die Hoffnungen auf den zweiten Dreier aus den vergangenen 15 Partien jedoch zunichte. Am letzten Spieltag des Kalenderjahres kommt nun Chemnitz ins Ostseestadion.