OFFIZIELLE ABSAGE

Kein Speedway-Grand-Prix in Teterow

Die Bergring-Arena wird 2020 keinen Grand Prix erleben. Doch in Teterow hat man noch andere Pläne.
In diesem Jahr findet in der Teterower Bergring-Arena kein Speedway-Grand-Prix statt.
In diesem Jahr findet in der Teterower Bergring-Arena kein Speedway-Grand-Prix statt. Peter Krüger
Teterow.

Nun ist es amtlich: Die Teterower Bergring-Arena wird in diesem Jahr keinen Speedway-Grand-Prix erleben. Was seit Tagen und Wochen schon vermutet wurde, ist vom Vermarkter IMG nun offiziell verkündet worden.

Der Grand Prix in Teterow hätte ursprünglich am Pfingstsamstag in der Bergring-Arena stattfinden sollen und wurde zunächst ohne konkreten Termin verschoben. Da sich Mitte Juni Bund und Länder auf eine Verlängerung des Verbotes von Großveranstaltungen geeinigt hatten, das bis mindestens Ende Oktober reicht, war das Aus für den Deutschland-Grand-Prix besiegelt.

Rennen für den Herbst geplant

Für Klaus Reinders, dem Vorsitzenden des gastgebenden MC Bergring Teterow, ist die nun verkündigte Absage keine große Überraschung mehr gewesen: „Damit war ja zu rechnen, wir hatten keine großen Hoffnungen mehr.“ Geht es nach Reinders und seinen Mitstreitern, dann soll der Bergring im Jahr 2020 aber nicht ganz ohne Speedwayrennen auskommen müssen.

„Wir würden gerne zusammen mit dem MC Güstrow im September oder Oktober ein Rennwochenende veranstalten“, so Klaus Reinders, „ein Tag in Teterow, ein Tag in Güstrow“. Und schiebt auch gleich die Voraussetzungen dafür hinterher: „Es müssten schon 2000 oder 2500 Zuschauer möglich sein, ansonsten hat es keinen Sinn.“ Ab jetzt heißt es abwarten und darauf hoffen, dass die nächsten Lockerungen eine derartige Zuschauerzahl und somit die Austragung des erhofften Rennwochenendes ermöglichen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Teterow

zur Homepage