FUßBALL-KNABENTURNIER

Kräfte sammeln für das große Highlight

Die Jungs und das Mädchen vom D-Junioren-Team des 1. FC Neubrandenburg 04 sind voll fokussiert auf ihren Start beim 54. Fußball-Knabenturnier der Nordkurier Mediengruppe. Und: Es wird noch einen Nachschlag geben.
Die FCN-Talente haben sich intensiv auf das Knabenturnier vorbereitet.
Die FCN-Talente haben sich intensiv auf das Knabenturnier vorbereitet. Eckard Bendt
Neubrandenburg.

Samstag, 8.37 Uhr – auf diesen Tag, diese Stunde, diese Minute ist man beim 1. FC Neubrandenburg 04 voll fokussiert. Im dritten Spiel vom 54. Fußball-Knabenturnier der Nordkurier Mediengruppe werden erstmals die Lokalmatadoren zugange sein. Die D-Junioren des FCN bekommen es gleich mit einem „Brocken“ zu tun, Borussia Dortmund.

Beim europaweit größten U 13-Turnier im Vier-Tore-Städter Jahnsportforum, das um 7.40 Uhr mit dem Einzug der Fanfaren startet, wollen seine Schützlinge „keinen langweiligen, sondern offensiven Fußball“ bieten, wie Trainer Remo Wolter sagt. „Man hat es durchweg mit Hochkarätern zu tun, das ist ja das Besondere an dieser Veranstaltung.“ Und natürlich das Riesen-Publikum.

Eine Handvoll Turniere zur Vorbereitung

In der Vorbereitung wurde nichts dem Zufall überlassen. „Wir waren viel beschäftigt, viel unterwegs. Meine Frau kennt mich nur noch von hinten“, blickt der 38-Jährige auf anstrengende Wochen zurück. Neben dem Hallentraining bestritt die Club-Truppe eine Handvoll Turniere, um sich für den „Budenzauber“-Höhepunkt fit zu machen und einzuspielen.

Dass sie dabei ansprechende Auftritte hatte und in den direkten Duellen mit dem FC Hansa Rostock – ebenfalls in der Knabenturnier-Staffel 1 – immer der Sieger war, „macht uns Mut“, so der Wolter. „Hinten raus war unsere Mannschaft dann ein bisschen platt.“

Am Bowling-Abend den Kader verkündet

Darum habe man es in der vergangenen Tagen etwas ruhiger angehen lassen. Kräfte sammeln! Zu diesem Team zählt übrigens auch ein Mädchen, die Torhüterin Tina Ziebarth. Zwischen den Pfosten steht sie, weil sie „keine Angst“ kennt. Unter lauter Jungs fühlt sie sich wohl.

Tina wird am Samstag zum Einsatz kommen, falls Stammkeeper Lenn Nernheim eine Pause braucht. So ist es mit Remo Wolter besprochen. Zu den nicht beneidenswerten Trainer-Jobs gehörte es, den Knabenturnier-Kader zu bestimmen.

An einem Bowling-Abend der Jung-Kicker mit den Eltern verkündete Remo Wolter, wer spielen wird, wer nicht. „Alle schauten mich mit großen Augen an, waren gespannt wie Flitzebogen – das war für mich nicht leicht.“ Natürlich habe es hinterher einige traurige Jungen gegeben, aber keinen Stress.

„Wir sind und bleiben eine Mannschaft”

„Zumal wir jedem klarmachen konnten, dass er gebraucht wird, auch wenn er nicht auf der Platte steht. Wir haben Aufgaben verteilt: Aufpassen, dass die Zeiten eingehalten werden, Erwärmung, organisatorische Dinge – all das ist sehr wichtig und hilft uns Trainern. Wir sind und bleiben alle eine Mannschaft.“

Keine Frage, dass die Samstag-Helfer am Sonntag garantiert zum Fußball-Einsatz kommen werden. Dann nämlich ist der 1. FC Neubrandenburg 04 mit zwei Teams in der Webasto-Arena der Gastgeber eines stark besetzten U 13-Blitzturniers.

Es sind sechs weitere Knabenturnier-Teilnehmer dabei – klangvolle Vereinsnamen: Tottenham Hotspur, Beijing Delong, FC Schalke 04, 1. FC Union Berlin, FC Hansa Rostock und Greifswalder FC. „Eine schöne Sache. Wir kooperieren dabei mit dem Nordkurier“, sagt Torsten Köpke, der beim FCN für den jüngeren Nachwuchs zuständig ist. „Um 9 Uhr wird das erste Spiel angepfiffen, gegen 13 Uhr ist die Siegerehrung.“

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

Kommende Events in Neubrandenburg

zur Homepage