EUROPAMEISTERSCHAFT

Neubrandenburger auf dem Weg zum EM-Titel

Mit einem Sieg heute Nachmittag gegen die Ukraine kann Felix Rogge Europameister im Goalball werden. Der 30-Jährige sieht beide Teams auf Augenhöhe.
Der gebürtige Neubrandenburger Felix Rogge (Mitte) kämpft heute Nachmittag um den Gewinn der Europameisterschaft.
Der gebürtige Neubrandenburger Felix Rogge (Mitte) kämpft heute Nachmittag um den Gewinn der Europameisterschaft. Peter Krüger
Rostock.

Der gebürtige Neubrandenburger Felix Rogge hat einen Traum. Und dieser könnte heute Nachmittag ab 15.30 Uhr wahr werden. Ein großer Titel mit der Nationalmannschaft – und zwar der Gewinn der Europameisterschaft im Goalball.

Voraussetzung dafür ist aber ein Sieg gegen die Mannschaft der Ukraine, dem Finalgegner der Deutschen. Die Ukrainer gewannen ihr Halbfinale gegen die Türkei mit 3:1, während Deutschland es gegen Litauen ein bisschen spannender machte.

Finalisten auf Augenhöhe

Erst ein Golden Goal in der Verlängerung sorgte für das entscheidende 4:3 und das Erreichen des Finals. Dort sieht Rogge, der in Neverin (in der Nähe Neubrandenburgs) aufgewachsen ist, beide Mannschaften auf Augenhöhe. „Es wird schwer”, so der 30-Jährige, „doch ich denke, wir packen das”.

Start der Partie ist um 15.30 Uhr (Livestream: sportdeutschland.tv) in der Rostocker Stadthalle. Goalball ist die weltweit beliebteste Ballsportart für Menschen mit Sehbehinderung und bereits seit 1976 paralympisch. Die deutschen Damen sicherten sich bereits in den Morgenstunden dank eines 8:2-Sieges über Großbritannien EM-Bronze.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Rostock

Kommende Events in Rostock

zur Homepage