Georgios Tsirlidis (rechts) durfte sein Können im Test gegen Penzlin zeigen.
Georgios Tsirlidis (rechts) durfte sein Können im Test gegen Penzlin zeigen. Thomas Krause
TSG-Neuzugang Tobias Teetz (am Ball) machte bisher einen sehr guten Eindruck.
TSG-Neuzugang Tobias Teetz (am Ball) machte bisher einen sehr guten Eindruck. Thomas Krause
Fußball-Oberliga

Neustrelitz sucht den Tore-Macher

Eine Woche vor dem Saisonstart mit dem Pokalspiel gegen Karlsruhe hat der Fußball-Oberligist TSG Neustrelitz noch nicht den gewünschten Stürmer gefunden.
Neustrelitz

Vielleicht wird der eine oder andere Fan schon unruhig, die Verantwortlichen bei Fußball-Oberligist TSG Neustrelitz strahlen zumindest nach außen noch völlige Gelassenheit aus. Eine Woche vor dem Saisonstart mit dem DFB-Pokalkracher gegen Zweitligist Karlsruher SC haben die Mecklenburger den gesuchten Tore-Macher noch nicht gefunden.

„Wir setzen uns nicht unter Druck”, sagt TSG-Vizepräsident Nico Manke und ergänzt mit Blick auf das Pokalspiel am kommenden Freitag: „Wir werden jetzt keinen Stürmer finden, der uns gegen Karlsruhe eine Runde weiter schießt. Darum geht es auch gar nicht. Wir haben Zeit bis zum 31. August.” An diesem Tag endet offiziell die Transferperiode.

Der Pole Artur Jochymek, der sich in zwei Vorbereitungsspielen beweisen durfte, fiel bei der Suche schon mal durch. Aktuell stellt sich der Grieche Georgios Tsirlidis vor, der beim Testspiel gegen den Penzliner SV (9:1) drei Tore schoss, aber noch nicht überzeugte. Er soll, so der Wunsch von TSG-Trainer Jörg Buder, am Sonntag beim BFC Dynamo (13 Uhr) noch einmal eine Chance erhalten. „Für die Jungs, die zur Probe spielen, ist es aber auch nicht einfach. Sie sind aufgeregt, wollen es besonders gut machen. Und dann verkrampft man schon mal”, verdeutlicht der Trainer.

Sowohl Nico Manke als auch Jörg Buder betonen, dass die Situation auf dem Spielermarkt generell schwierig sei. „Einen defensiven Spieler findest du ganz schnell, aber einen guten Stürmer suchen alle”, sagt Buder.

Tobias Teetz bekam schon ein Lob vom Cheftrainer

Die Suche nach einem Top-Stürmer hat bei der TSG Neustrelitz aber weiter Priorität, denn die Offensive war in der Vorsaison die große Schwachstelle. Der Club stellte zwar die beste Abwehr der Liga, in Sachen Tore machen stellte er aber nur Mittelmaß dar. Jörg Buder findet es gut, dass der Club in Sachen Neuzugänge jedoch keine Schnellschüsse macht: „Nur einen Stürmer zu holen, weil wir Bedarf haben, macht keinen Sinn. Er muss uns sofort helfen und auch menschlich zu uns passen”, sagt der 52-Jährige.

Nicht sofort helfen wird dem Oberligisten Juan Hoepping, dennoch steht der 19-Jährige vor einer Verpflichtung bei der TSG. Der Mittelfeldmann spielte in der Vorsaison noch für die U19 des FC Oberlausitz Neugersdorf. „Juan wird uns nicht gleich weiterbringen. Aber er ist sehr jung, bringt sportlich etwas mit. Er ist ein Perspektivspieler”, sagt Jörg Buder und fügt hinzu: „Und er ist klar im Kopf, weiß, dass er hier nicht gleich Stammspieler wird. Aber er will zu uns, möchte hier eine Ausbildung anfangen.”

Ein anderer Neuzugang hat sich derweil in der Vorbereitung bereits in den Trainer-Fokus gekickt: Tobias Teetz. Der 19-jährige Mittelfeldspieler kam im Sommer von der U19 des 1. FC Neubrandenburg und scheint überhaupt keine Anpassungsschwierigkeiten zu haben. Teetz gefiel bisher in den Testspielen mit einer couragierten Spielweise und schoss auch den einen oder anderen Treffer. „Tobias macht wirklich Freude, das hätte ich so von ihm nicht erwartet”, sagt Jörg Buder und ergänzt: „Tobi setzt das um, was ich möchte, geht schon vorne weg, spielt mit Risiko. Ich bin sehr zufrieden.”

zur Homepage