Der Jubel bei den Rostock Seawolves ist groß: Nachdem sie sich den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga gesichert hatten, folgte nun auch noch der Titel.
Der Jubel bei den Rostock Seawolves ist groß: Nachdem sie sich den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga gesichert hatten, folgte nun auch noch der Titel. Danny Gohlke
Rund 1500 Fans hatten Mitte Mai auf dem Neuen Markt in Rostock den Basketball-Bundesliga-Aufsteiger Seawolves Rostock gefeiert.
Rund 1500 Fans hatten Mitte Mai auf dem Neuen Markt in Rostock den Basketball-Bundesliga-Aufsteiger Seawolves Rostock gefeiert. Danny Gohlke
Auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ließ es sich nicht nehmen, der Mannschaft persönlich zum Erfolg zu g
Auch Ministerpräsidentin Manuela Schwesig ließ es sich nicht nehmen, der Mannschaft persönlich zum Erfolg zu gratulieren. Jens Büttner
Basketball

Rostock Seawolves sichern sich auch den Meister-Titel

Der Aufstieg in die Basketball-Bundesliga stand für die Rostock Seawolves bereits fest. Nun konnten sie diesen Triumph noch mit dem Titel in der ProA-League krönen.
dpa
Tübingen

Bundesliga-Aufsteiger Rostock Seawolves hat die Basketball-Saison mit dem Gewinn des Titels in der ProA gekrönt. Im Final-Rückspiel bei den Tigers Tübingen siegten die Mecklenburger am Samstag mit 78:77 (38:47) und machten damit den Triumph perfekt. Nach dem 81:73-Sieg im Hinspiel am vergangenen Montag hätte der Mannschaft von  auch eine Niederlage mit maximal sieben Punkten Differenz gereicht, um sich als Meister feiern zu lassen. Bester Werfer war Tyler Nelson (19).

Mehr lesen: Rostock Seawolves stellen Lizenzantrag für die 1. Bundesliga

Tübingen erwischte den besseren Start und ging mit 6:0 in Führung. Die Seawolves brauchten fast vier Minuten, um den Ball das erste Mal im Korb der Gastgeber zu versenken. In der Folge aber wurden die Rostocker zusehends effektiver und führten nach dem ersten Viertel deutlich. Danach allerdings ging die Dominanz verloren. Den Tigers gelang ein 12:0-Lauf zum zwischenzeitlichen 28:22. Bis zur Pause wuchs der Rückstand der Rostocker auf neun Punkte an.

Mehr lesen: Teterower Fans bei Rostock Seawolves sichern 1000 Euro

Im zweiten Durchgang änderte sich das Bild erneut. Tübingen gelangen binnen sieben Minuten gerade einmal drei Punkte, kurzzeitig lagen die Seawolves sogar wieder vorn. Im letzten Viertel wechselte die Führung mehrfach. Schließlich machte Nelson den Sieg und Titel für Rostock perfekt.

Den Aufstieg in die Basketball-Bundesliga hatten die Rostock Seawolves bereits am 12. Mai perfekt gemacht. In einer dramatischen Partie bei Medipolis SC Jena gewann das Team von Trainer Christian Held dank eines Dreiers von Tyler Nelson eine Sekunde vor der Schlusssirene mit 77:76 (43:35). Nun werden Mannschaften wie Bayern München, Alba Berlin, Baskets Bonn oder auch Hamburg Towers eine neue Mannschaft, eine neue Halle und andere Reisewege kennenlernen.

zur Homepage