Amateurboxer Abdalla Darkazanly (links) lauscht den Anweisungen seines Trainers Eric Bluhm.
Amateurboxer Abdalla Darkazanly (links) lauscht den Anweisungen seines Trainers Eric Bluhm. Peter Krüger
Deutsche Meisterschaft im Boxen

Schlitzohr-Boxer steigt mit großen Zielen in den Ring

Der Greifswalder Abdalla Darkazanly feiert sein Debüt bei der Deutschen Meisterschaft in Chemnitz.
Chemnitz

Schaut man Abdalla Darkazanly ins Gesicht, so sieht man dort zumeist ein Lächeln. Der 21-jährige Amateurboxer des Boxclub Greifswald ist eine wahre Frohnatur, bisweilen aber auch ein Schelm und ein Schlitzohr.

Einer, der das stetig und sogar hautnah mitbekommt, ist sein Trainer Eric Bluhm. „Manchmal treibt er mich mit dieser Art in den Wahnsinn“, gibt Bluhm offen zu, „er ist einfach immer nur am Grinsen und führt ständig was im Schilde.“

Doch, und da sprudeln dann urplötzlich die lobenden Worte, „Abdalla weiß ganz genau, wann er sich zu konzentrieren und zu fokussieren hat. Wenn es ernst wird, ist er zu 100 Prozent da“. Und in den kommenden Tagen wird es absolut ernst.

Abdalla Darkazanly startet in Chemnitz bei der Deutschen Box-Meisterschaft der U22 – und das mit gerade einmal zehn Amateurkämpfen im Kampfbuch. „Wenn ich nicht davon überzeugt wäre, dass Abdalla auf diesem Niveau mithalten könnte, dann hätten wir ihn nicht für die DM gemeldet“, so Trainer Eric Bluhm einen Tag vor Darkazanlys DM-Debüt.

Deutscher Meister im Kickboxen

Wenn nicht Bluhm, wer sollte es sonst auch einschätzen können? Darkazanly und Bluhm arbeiten immerhin schon seit etlichen Jahren zusammen. Erst führte der Greifswalder Trainer den Maschinenbau-Studenten zum Deutschen Meistertitel im Kickboxen.

Anfang 2021 wechselte der Sportler dann komplett in den Boxring. Nun könnte natürlich gerne der Titel bei den Faustkämpfern folgen. Auch wenn Abdalla Darkazanly selbst vom Meistertitel träumt, bremst sein Trainer diesen Traum noch ein wenig ein.

„Abdalla ist in seiner Gewichtsklasse der mit Abstand unerfahrenste Boxer, geht somit als Außenseiter ins Rennen. Natürlich will er immer gewinnen und so weit wie möglich kommen. Was wäre er für ein Boxer, wenn er andere Ziele hätte? Wir werden sehen, was am Ende bei der DM rauskommt. Mit einer Medaille wollen wir aber schon wieder zurück nach Greifswald kommen“, sagt Bluhm.

Insgesamt werden sechs Boxer aus Mecklenburg-Vorpommern in Chemnitz in den Ring steigen. Für Darkazanly geht es Donnerstagnachmittag im Viertelfinale erstmals zur Sache. Sein Gegner ist Ehis Mike Osato aus Nordrhein-Westfalen.

Im Erfolgsfall würde dann im Halbfinale möglicherweise der große Favorit und Titelverteidiger Marcel Mangold warten. Nervosität jedenfalls verspürt Darkazanly noch nicht, „die Anspannung wird aber am Kampftag noch kommen“, ist sich der 21-Jährige ganz sicher – und grinst dabei. Trainer Bluhm rollt mit den Augen und dreht sich sich einfach nur weg.

zur Homepage