LEICHTATHLETIK

SCN-Ass Claudine Vita gewinnt erneut

In Schönebeck fand am Mittwoch ein weiteres top-besetztes Leichtathletik-Meeting statt. Die Diskuswurf-Männer überzeugten erneut.
Claudine Vita vom SCN, hier beim Meeting in Halle, gewann in Schönebeck
Claudine Vita vom SCN, hier beim Meeting in Halle, gewann nun in Schönebeck. Jan Kaefer
Schönebeck ·

Diskuswerferin Claudine Vita hat im Kampf um ein Ticket für die Olympischen Spiele im Sommer in Tokio einen weiteren Erfolg gefeiert. Vier Tage nach ihrem Sieg beim heimischen Leichtathletik-Sportfest setzte sich die 24-Jährige vom SC Neubrandenburg am Mittwoch Abend beim Sole-Cup in Schönebeck durch.

Bei der 15. Auflage des Werfer-Meetings in Sachsen-Anhalt gewann sie mit 62,52 Metern vor Marike Steinacker vom TSV Bayer Leverkusen (61,88) und Kristin Pudenz (61,47). Die Potsdamerin, die mit 66,31 Metern die deutsche Jahresbestenliste anführt, beendete ihren Wettkampf allerdings nach drei Durchgängen. Erneut unter den Erwartungen blieb Nadine Müller vom SV Halle, die Letzte wurde (56,25). Claudine Vita legte einen sehr konstanten Wettkampf hin, übertraf in allen sechs Versuchen die 60-Meter-Marke.

Bei den Männern überzeugte ein Wattenscheider

Auch bei den Männern gewann mit Daniel Jasinski ein Diskuswerfer, der zuvor in Neubrandenburg gewonnen hatte (66,39). In Schönebeck glänzte der Recke vom TV Wattenscheid mit einer Weltklasse-Leistung – die 67,47 Meter bedeuteten für ihn neue persönliche Bestweite. Es ist die sechstbeste Weite, die in diesem Jahr auf der Welt erzielt worden ist. Nummer eins ist der Schwede Daniel Stahl mit 69,71 Metern. „Meine alte Bestmarke ist von 2016. Ich freue mich riesig, dass ich sie nach einigen schwierigen Jahren verbessern konnte”, sagte Jasinski.

Erneut eine starke Leistung zeigte in Schönebeck auch Hennig Prüfer (SC Potsdam), der mit 65,26 Metern ebenfalls eine neue persönliche Bestweite erzielte und Zweiter wurde. Platz drei ging an seinen Bruder Clemens mit 64,58 Metern. Olympiasieger Christoph Harting vom SSC Berlin wurde Letzter mit 61,56 Metern.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Schönebeck

zur Homepage