Claudine Vita vom SC Neubrandenburg siegte auf Zypern.
Claudine Vita vom SC Neubrandenburg siegte auf Zypern. Chai von der Laage
Henrik Janssen glänzte auf Zypern.
Henrik Janssen glänzte auf Zypern. Peter Krüger
Leichtathletik

SCN-Diskuswerferin siegt auf Zypern

Die Neubrandenburgerin startete bei einem Leichtathletik-Meeting in Limassol. Auch bei den Männern gewann ein Deutscher.
Limassol

Diskuswerferin Claudine Vita vom SC Neubrandenburg ist mit einem Sieg in die Saison gestartet. Beim Cyprus International Athletics Meeting in Limassol setzte sich die 25-Jährige am Dienstag Abend mit 61,70 Metern vor der Griechin Chrysoula Anagnostopoulou (60,59) und der Niederländerin Alida van Daalen (55,56) durch. Die Neubrandenburgerin bestritt den Wettkampf im Rahmen eines Trainingslagers aus dem vollen Training heraus. Mit ihrer Siegweite erfüllte Claudine Vita auch die Norm für die Europameisterschaft im Sommer in München (60,50). „Das Ergebnis ist schon in Ordnung. Schade war nur, dass unser Wettkampf so spät angesetzt war und die Bedingungen nicht mehr so gut waren. Es war frisch und auch schon dunkel“, sagte die Neubrandenburgerin.

Auch bei den Männern gab es am Dienstag Abend auf Zypern einen deutschen Sieg. Henrik Janssen vom SC Magdeburg setzte mit starken 66,20 Metern gleich ein dickes Ausrufezeichen. Janssen durfte sich nicht nur über eine persönliche Bestleistung freuen; der Diskuswerfer knackte auch gleich die WM-Norm.

In Deutschland trifft die nationale Diskuswurf-Elite erstmals am 21. Mai in Halle aufeinander. Bei den Halleschen Werfertagen werden auch Claudine Vita und Henrik Janssen am Start sein.

zur Homepage