LEICHTATHLETIK

SCN-Mehrkämpferin wird Vize-Europameisterin

Erst bei der letzten Disziplin wird Sophie Weißenberg im schwedischen Gävle vom ersten Platz verdrängt.
Peter Krüger Peter Krüger
Neubrandenburgs Sophie Weißenberg bejubelt den zweiten Platz bei der U23-Europameisterschaft.
Neubrandenburgs Sophie Weißenberg bejubelt den zweiten Platz bei der U23-Europameisterschaft. Iris Hensel
Gävle.

Für den Titel hat es am Ende nicht ganz gereicht, doch Mehrkämpferin Sophie Weißenberg vom SC Neubrandenburg kommt als Vize-Europameisterin (U23) nach Hause.

Erst in der letzten Disziplin, dem 800-Meter-Lauf, wurde die 21-Jährige (6175 Punkte/Zweitbester Wettkampf ihrer Karriere), von der Schweizerin Géraldine Ruckstuhl (6274/neuer persönlicher Bestwert) vom ersten Platz der Gesamtwertung verdrängt. Dritte wurde die Belgierin Hanne Maudens mit 6093 Punkten.

Konkurrentin drehte beim Speerwurf auf

Den Grundstein für den Titelgewinn konnte Ruckstuhl (54,82 Meter) vor allem beim Speerwerfen, der vorletzten Disziplin, legen. Dort warf sie fast sieben Meter weiter als Weißenberg (47,92) und konnte sich vor dem abschließenden Lauf in aussichtsreiche Position bringen.

Weißenbergs Heimtrainer Carsten Hodea wusste es schon vorher, so sagte er noch am Donnerstagabend: „Vieles wird vom Speerwerfen abhängen.“

Zuvor begann der zweite Wettkampftag im schwedischen Gävle für die SCN-Athletin mit 6,04 Meter beim Weitsprung – Ruckstuhl kam auf 5,87.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Gävle

zur Homepage