Die SCN-Siebenkämpferinnen Lea Führer, Ciara Niemann und Hilke Thamke (von links) sowie Trainer Carsten Hodea tr&aum
Die SCN-Siebenkämpferinnen Lea Führer, Ciara Niemann und Hilke Thamke (von links) sowie Trainer Carsten Hodea träumen von einer Team-Medaille.
Lea Führer stammt aus Sanitz bei Rostock.
Lea Führer stammt aus Sanitz bei Rostock. Thomas Krause
Ciara Niemann trainiert seit der fünften Klasse beim SCN.
Ciara Niemann trainiert seit der fünften Klasse beim SCN. Thomas Krause
Hilke Thamke kam 2018 aus Grimmen zum Sportclub.
Hilke Thamke kam 2018 aus Grimmen zum Sportclub. Thomas Krause
Leichtathletik

SCN-Mehrkampfteam träumt von einer Medaille

In Sachsen-Anhalt werden am Wochenende die besten Mehrkämpfer Deutschlands im Schülerbereich ermittelt. Der Sportclub ist mit drei Mädchen am Start.
Neubrandenburg

Jetzt haben sie doch noch ihren Saisonhöhepunkt bekommen. Für Ciara Niemann, Hilke Thamke und Lea Führer war das Jahr eigentlich schon gelaufen, nun startet das Trio vom SC Neubrandenburg an diesem Wochenende bei den Deutschen U16-Mehrkampfmeisterschaften. Allerdings – die nationalen Titelkämpfe in Halle/Saale werden keine normalen sein, die Coronapandemie hat auch die Saison der Schützlinge von Trainer Carsten Hodea kräftig durcheinander gewirbelt. Nichts war wie gewohnt. Es sei alles andere als eine optimale Vorbereitung gewesen, sagt Hodea: „Erst konnte man nicht trainieren, dann doch wieder. Dann hieß es, es gibt aber keine Wettkämpfe, dann gab es doch welche”, verdeutlicht der Trainer.

Als endgültig feststand, dass die Deutschen Meisterschaften der U16 doch ausgetragen werden, waren die drei Mädchen bereits in den Ferien. „Wir haben sie dann wieder ins Training zurückgeholt”, erzählt Hodea. Weil aber so viele Wettkämpfe ausgefallen waren, konnten die SCN-Mädchen ihren Qualifikationswettkampf für Halle erst vor zwei Wochen im eigenen Stadion absolvieren. Die Norm erfüllten sie locker, die Bedingungen bei mehr als 30 Grad an den zwei Tagen waren allerdings suboptimal.

Mit der Meldepunktzahl liegt das Trio auf Rang zwei

Das Siebenkampf-Trio tritt die Reise deshalb mit einer großen Portion Demut an. Einen Platz in den Top 8 wünschen sich Ciara Niemann und Hilke Thamke. Lea Führer meint, dass sie vor allem dazu beitragen möchte, ein gutes Ergebnis mit der Mannschaft zu erreichen. In der Teamwertung haben die Neubrandenburgerinnen die größten Chancen, eine Medaille zu erkämpfen. Mit seiner Meldepunktzahl liegt das SCN-Trio auf Rang zwei.

Trainer Hodea sagt, dass dies aber nichts zu bedeuten habe, gerade in dieser bisher schwierigen Saison. Seinen Athletinnen traut er in Halle aber einiges zu. Druck aufbauen will er jedoch nicht, das würden die Mädchen schon allein tun. „Sie sollen versuchen, ihre beste Leistung abzurufen, aber natürlich auch Spaß haben”, sagt Carsten Hodea.

Das Duo kam über eine Probewoche zum SCN

Ciara Niemann ist 15 Jahre jung, kommt aus Neubrandenburg und trainiert seit der fünften Klasse beim Sportclub vom Tollensesee. Lea Führer kam 2018 aus Sanitz bei Rostock zum SCN, in dem Jahr wagte auch Hilke Thamke vom SV Blau-Weiß Grimmen den Sprung an die Sportschule Neubrandenburg. Die beiden 14-Jährigen absolvierten damals eine Probe-Trainingswoche bei Carsten Hodea und wurden genommen. „Alle drei sind begabt und sehr ehrgeizig”, sagt der SCN-Coach und fügt hinzu. Aber sie seien auch noch sehr jung und erst am Anfang ihrer Entwicklung.

zur Homepage