Die Geschäftsführer Stefan Jaster (rechts) und Dietmar Schielke sowie SCN-Athletin Claudine Vita
Die Geschäftsführer Stefan Jaster (rechts) und Dietmar Schielke sowie SCN-Athletin Claudine Vita Thomas Krause
Leichtathletik

Software-Unternehmen sponsert SCN-Diskuswerferin

Olympiastarterin Claudine Vita hat einen Vertrag mit einer Neubrandenburger Firma abgeschlossen.
Neubrandenburg

Auf dem Weg zu den Olympischen Spielen 2024 in Paris bekommt Claudine Vita vom SC Neubrandenburg weitere finanzielle Unterstützung. Die 25-jährige Diskuswerferin und das Neubrandenburger Software-Unternehmen data-experts schlossen einen bis Ende 2024 gültigen Sponsorenvertrag. Über genaue Details wollten beide Seiten keinen Angaben machen. Der Vertrag beinhalte einen monatlichen Festbetrag sowie Leistungsprämien. Es sei ein „finanziell sehr gutes Paket”, hieß es.

Das Neubrandenburger Unternehmen mit seinen mehr als 250 Mitarbeitern engagiert sich schon länger in Breitensport, mit dem Einstieg als Sponsor bei der Olympia-Neunten von Tokio 2021 wagt data-experts nun auch den Schritt in den Hochleistungssport. Titel- oder Medaillen-Vorgaben für Claudine Vita gebe es aber nicht. Medaillen seien schön. „Wir wollen dazu beitragen, dass es möglich ist, Rahmenbedingungen zu schaffen, damit die Sportlerin das Maximale herausholen kann”, sagte Geschäftsführer Stefan Jaster.

Die EM-Norm hat die Sportlerin schon abgehakt

Mit dem neuen Sponsorenvertrag soll Claudine Vita auch längerfristig an den SC Neubrandenburg gebunden werden können. Die 25-Jährige, die am Vorabend erst vom Trainingslager auf Zypern zurückgekehrt war, sagte, dass es seit ihrem ersten Tag in Neubrandenburg ihr Ziel sei, einmal eine olympische Medaille nach Neubrandenburg zu holen. „Ich sehe es als große Wertschätzung, dass ein Unternehmen aus der Stadt mich dabei jetzt unterstützt. Das gibt mir einen Schub”, sagte die Diskuswerferin.

Ihre Ziele in diesem Sommer sind die Europameisterschaft in München und die Weltmeisterschaft in Eugene (USA). Die Norm für die EM hat der Schützling von Trainer Dieter Kollark beim Sieg am Dienstagabend auf Zypern mit 61,70 Metern bereits erfüllt.

zur Homepage