FUßBALL

Thomas Doll hat neuen Trainerjob auf Zypern

Nach seiner Tätigkeit bei Bundesligaabsteiger Hannover zieht es den Ex-Malchiner auf die Insel. Die erste Bewährungsprobe steigt am Dienstag.
Thomas Krause Thomas Krause
Thomas Doll hat wieder einen Job.
Thomas Doll hat wieder einen Job. Peter Steffen
Neubrandenburg.

Der Ex-Malchiner Thomas Doll hat einen neuen Trainerjob. Der 53-Jährige unterschrieb beim zyprischen Fußballverein Apoel Nikosa einen Vertrag bis Mai 2021. Doll hatte Ende Januar den abstiegsfährdeten Bundesligisten Hannover 96 als Nachfolger von André Breitenreiter übernommen, am Ende ohne Erfolg.

Nach dem Abstieg in die 2. Bundesliga beendeten die Niedersachsen die Arbeit Doll und verpflichteten mit Mirko Slomka einen neuen Cheftrainer. Doll besaß noch einen Vertrag mit Hannover.

Als Profi war er in Rom und Hamburg aktiv

Die erste Bewährungsprobe für Thomas Doll steht am 13. Augist an, dann steigt das Rückspiel in der dritten Qualifikationsrunde der Champions League gegen den aserbaidschanischen Meister FK Karabach. Apoel hatte das Heimspiel in Nikosia mit 1:2 verloren und sich danach von Trainer Paolo Tramezzani getrennt.

Thomas Doll begann in Malchin mit dem Fußball, wechselte mit 13 Jahren zum FC Hansa Rostock. Später spielte er für den BFC Dynamo, den Hamburger SV und Lazio Rom. Als Trainer war er unter anderem beim Hamburger SV, Borussia Dortmund und in Ungarn bei Ferencváros Budapest tätig.

Im Juni erst war Thomas Doll wegen des 100-jährigen Bestehens des FSV Malchin zu Gast in seiner Heimatstadt.

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Das DDR Witzbuch

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neubrandenburg

zur Homepage