FUßBALL

Torgelow verpasst Überraschung in Berlin

In der Fußball-Oberliga hatten die Clubs aus der Region schwere Auswärtshürden zu nehmen. Neustrelitz verspielte eine klare Führung.
Thomas Krause Thomas Krause
Trainer Dariusz Bucinski verlor mit dem Torgelower FC Greif in Berlin.
Trainer Dariusz Bucinski verlor mit dem Torgelower FC Greif in Berlin. Andy Buenning
Berlin.

Fußball-Oberligist Torgelower FC Greif hat erwartungsgemäß sein Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten Tennis Borussia Berlin verloren, bei der 1:2-Niederlage am Freitagabend aber eine ansprechende Leistung geboten. „Die Niederlage war etwas unglücklich für uns, weil wir ein sehr gutes Spiel gemacht haben. Der Sieg für TeBe ist aber nicht unverdient, es ist einfach eine starke Mannschaft”, sagte Greifs Sportlicher Leiter Peter Jandt.

Im Mommsenstadion gingen die Berliner vor knapp 400 Zuschauern nach Toren von Marko Petrovic (57. Minute) und Rifat Gelici (87.) in Führung. Greif-Torjäger Maciej Ropiejko gelang in der 93. Minute per Elfmeter das Anschlusstor. „Wir hatten einige klare Chancen, die wir leider nicht genutzt haben”, sagte Jandt. Ihn stimme aber optimistisch, dass die Mannschaft in den letzten 20 Minuten konditionell nicht mehr eingebrochen sei wie noch in den vergangenen Wochen.

Torgelow mit: Kazcmarzcyk, Mista, Hilicki (85. Rodrigues), Galoch, Sobolczyk, Tiede, Mustapha, Korczynski, Pajaziti (80. Dachner), Juszczak, Ropiejko.

Der Aufsteiger gab nicht auf

Eine 2:0-Führung verspielte indes die TSG Neustrelitz im MV-Derby beim MSV Pampow und musste sich am Ende mit einem 2:2 begnügen. Djibril N'Diaye (40.) und Nils Röth (59.) schossen die Mannschaft von Trainer Tomasz Grzegorczyk vor mehr als 500 Zuschauern sicher in Führung – die Begegnung schien gelaufen für die Gäste. Doch der MSV kämpfte sich zurück in die Partie und belohnte sich auch: Johannes Ernst (71.) und Fabio Manuel Dias (74.) trafen innerhalb von nur drei Minuten für den Aufsteiger. "Wir haben hier ganz klar zwei Punkte verschenkt", sagte der TSG-Trainer.

Neustrelitz mit: Petkov, Lagiewczyk, Röth, Ladwig, Liskiewicz, Luksik, Flis, Schmidt, Cicek (48. Noah Stövesand), Hass (77. Schölzke), N'Diaye

Sei Aschenbrödel! - Dein personalisierbares Märchenbuch zum Film!

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Berlin

zur Homepage