Anja Wittwer von der LG Schwerin (Mitte, beim Lauf in Lubmin) holte sich erstmals den Sieg in der Laufcup-Gesamtwertung.
Anja Wittwer von der LG Schwerin (Mitte, beim Lauf in Lubmin) holte sich erstmals den Sieg in der Laufcup-Gesamtwertung. Thomas Krause
Nikita Rode vom PSV Wismar setzte sich bei den Männern durch. Thomas Krause
Auch in Stralsung ging es um Laufcup-Punkte. Torsten Schulz
Am Neubrandenburger Reitbahnsee ging es beim Staffelmarathon um Punkte für die Vereinswertung. Thomas Krause
MV-Laufcup

Triathletin aus Schwerin nutzt die Gunst der Stunde

Die Gewinner und Platzierten der Laufserie in Mecklenburg-Vorpommern stehen fest. Die beiden Gesamtsieger kommen aus Schwerin und Wismar.
Neubrandenburg

Am Ende ist es doch noch eine schöne Laufcup-Saison in Mecklenburg-Vorpommern geworden – trotz der vielen coronabedingten Absagen im Frühjahr: Acht Cuprennen fanden am Ende statt, es gab viele zufriedene Ausdauersportler und zwei Läufer, die erstmals in der Gesamtwertung ganz oben auf dem Podium stehen.

Anja Wittwer von der LG Schwerin und Nikita Rode (PSV Wismar) kürten sich zum ersten Mal zu Siegern der Laufserie in Mecklenburg-Vorpommern, die es schon seit 30 Jahren gibt und im Vorjahr wegen der Pandemie erstmals ausgefallen war. Die Schweriner Triathletin setzte sich vor Madlen Nehring vom HSV Neubrandenburg durch, die es ebenfalls noch nie so weit nach vorn geschafft hat im Laufcup. Dritte wurde Zita Groll von der HSG Uni Greifswald.

„Wenn ich für mich die beste Leistung bei einem Wettkampf abrufen kann, ist die Welt für mich sehr in Ordnung. Dass dieses Jahr ein Gesamtsieg die Belohnung dessen ist, ist einfach ein tolles und wahrscheinlich einmaliges Geschenk”, sagte sie in Anspielung darauf, dass einige Topläuferinnen den MV-Cup in dieser Saison nicht so im Fokus hatten. Dass es für sie am Ende zum Gesamtsieg reichen könnte, daran habe sie eigentlich nie gedacht, erzählte die Schwerinerin: „Der Laufcup in MV ist für mich immer wieder eine willkommene Abwechslung zum Triathlonsport und dabei ebenso herausfordernd.” Und – nach den Corona-Monaten hatten die Wettkämpfe für sie auch noch eine andere Bedeutung: „In Zeiten wie diesen war es vor allem schön, all die vertrauten Gesichter wiederzusehen und gemeinsam unterwegs zu sein”

2022 soll in Waren der Sommerlauf starten

Da von den ursprünglich 15 geplanten Wertungsläufen nur acht ausgetragen wurden, kam dieses Jahr jeder Teilnehmer in die Cup-Endauswertung, der mindestens drei Wertungsläufe absolviert hat. Um Punkte gerannt wurde 2021 in Rostock (Landesmeisterschaften/Bahnlauf), Steinhagen, Waren/Müritz, Neubrandenburg (Staffelmarathon), Baabe, Lubmin (Landesmeisterschaften/Straßenlauf), Stralsund und zum Abschluss in Laage, wo die Crosslauf-Titelkämpfe stattfanden.

„Wir sind auf jeden Fall zufrieden, dass wir dieses Jahr eine Gesamtwertung hinbekommen haben. Ich denke, dass wir da einen guten Kompromiss gefunden haben“, sagte Jan Seemann, Chef der Laufcup-Arbeitsgemeinschaft im Leichtathletikverband in MV. Es habe trotz Corona tolle Veranstaltungen und tolle Leistungen gegeben. „Die Läufe haben gezeigt, dass es weitergehen muss. Und das wird es auch, wir sind da ganz optimistisch“, sagte Seemann. Die für Ende November geplante Auszeichnungsveranstaltung für die Gewinner und Platzierten wurde allerdings auf den Januar verschoben. Das teilte Jan Seemann mit: „Wir sind alles Ehrenamtler und wollen das vernünftig vorbereiten. Das können wir jetzt ganz entspannt tun.“

Im kommenden Jahr soll die Mecklenburg-Vorpommern-Laufserie dann wieder mit vollem Programm steigen. Die AG-Verantwortlichen wollen sich in den nächsten Tagen dazu beraten, welche Vereine in der neuen Saison als Ausrichter infrage kommen. Als Gastgeber bewirbt sich dabei erneut der SV Waren mit dem 1. Sommerlauf, der wegen Corona zweimal abgesagt werden musste.

Statistik

Laufcup Mecklenburg-Vorpommern 2021Vereinswertung

1. SC Laage 4.412,0 Punkte

2. SV Turbine Nbg 2.485,5

3. TC FIKO Rostock 1.261,5

Teamwertung

1. TC FIKO Rostock 722,0 Punkte

2. HSV Neubrandenburg 696,0

3. SC Laage 669,0

Frauen

Gesamtwertung

1. Wittwer, Anja, LG Schwerin 75,0 Punkte

2. Nehring, Madlen, HSV Nbg 74,0

3. Groll, Zita, HSG Greifswald 73,0

Altersklassenwertung

WJ U16

1. Wenghöfer, Gerda, Turbine Nbg 76,0

2. Göllnitz, Juliane, Laage 74,5

3. Koch, Denise, Laage 69,5

WJ U18

1. Pommerehne, Lena, Laage 76,0

2. Pommerehne, Sophie, Laage 74,5

3. Siebrecht, Josefine, Turbine Nbg 70,5

WJ U20

1. Raith, Joelina-Noemi, Laage 76,0

2. Riese, Fanny, LG Schwerin 50,0

W 20

1. Groll, Zita, HSG HGW 76,0

2. Brust, Anna, Fiko Rostock 50,5

W 30

1. Tasler, Vanessa-Xenia, Wismar 76,5

2. Liesegang, Sarah, Laage 74,0

W 35

1. Wittwer, Anja, LG Schwerin 76,0

2. Murr, Sandra, Laage 75,0

3. Schubert, Kathleen, Laage 72,5

W 40

1. Maag, Kathleen, Laage 76,0

2. Köhler, Bettina, HSV Nbg 75,5

3. Kiesow, Jeannette, HSV Nbg 71,0

W 45

1. Nehring, Madlen, HSV Nbg 76,0

2. Stapusch, Ariane, Wismar 75,5

3. Reimann, Uta, Turbine 72,0

W 50

1. Heise, Anke, Laage 74,0

2. Buchholz, Claudia, Schwerin 74,0

3. Schöne, Ulrike, Schwerin 72,0

W 55

1. Knospe, Katja, Turbine 76,0

2. Sommer, Ulrike, Turbine 73,0

3. Harms, Heike, Laage 47,5

W 60

1. Engelmann, Sabine, LAV Rostock 76,0

2. Block, Beate, HSV Nbg 75,0

3. Mundt, Sylvia, HSV Nbg 72,0

W 65

1. Mai, Kerstin, Fiko 76,0

2. Kühn, Karin, Turbine 75,0

3. Krüger, Brigitte, Torgelow 70,5

W 70

1. Durak, Heidrun, HSG HGW 76,0

W 75

1. Unterberger, Gisela, HSG HGW 76,5

W 80

1. Garnitz, Waltraud, Schwerin 76,0

2. Berkholz, Gudrun, Warnemünde 75,0

Männer

Gesamtwertung

1. Rode, Nikita, PSV Wismar 75,5

2. Aweno, Bisrat, Fiko 74,0

3. Kleinschmidt, Uwe, Fiko 74,0

Altersklassenwertung

MJ U16

1. Warkentin, Karl-Heinz, Turbine 76,0

2. Lübs, Niclas, Laage 74,5

3. Zabel, Justin, Stralsund 73,5

MJ U18

1. Kaufmann, Johann, Laage 76,0

2. Schwark, Merlin, Güstrow 75,5

3. Reimann, Felix, Turbine 71,5

MJ U20

1. Wendt, Ricardo, Laage 74,0

2. Petter, Ole, Turbine 71,0

3. Blum, Matty, Laage 68,0

M 20

1. Rode, Nikita, Wismar 76,5

2. Kleinschmidt, Uwe, Fiko 75,0

3. Reinholdt, Ole, Laage 73,0

M 30

1. Aweno, Bisrat, Fiko 76,0

2. Schönke, Christian, Schwer. 75,0

3. Mokosch, Rick, HSG HGW 73,0

M 35

1. Huth, Vytas, Fiko 76,0

2. Landmann, Tom, Stralsund 74,5

3. Köppen, David, Fiko 73,5

M 40

1. Lange, Jan-Henrik, HSG HGW 76,0

2. Köhler, Thomas, HSV 74,5

3. Kerschke, Roger, Stralsund 72,5

M 45

1. Mast, Stefan, Turbine 76,0

2. Kittler, Christian, Turbine 74,5

3. Schulz, Thomas, Fiko 74,0

M 50

1. Welenz, Arne, Fiko 76,0

2. Hinz, Mirko, HSV Nbg 75,5

3. Lindhorst, Sven, LSV Teterow 72,5

M 55

1. Hinz, Jörg, TSG Wittenburg 76,5

2. Hertenstein, Volker, HSG Uni HGW 73,5

3. Leonhardt, Frank, LG Schwerin 70,5

M 60

1. Schütz, Frank, Güstrow 76,0

2. Schönberg, Ralf, Turbine 74,0

3. Bauske, Fred, Güstrow 73,5

M 65

1. Tschersich, Harald, Schwerin 75,0

2. Henkel, Volker, HSV 74,0

3. Czirpka, Reinhard, Schwerin 72,5

M 70

1. Zabel, Edgar, Turbine 76,0

2. Krentzlin, Herbert, Turbine 73,5

3. Krüger, Manfred, Torgelow 70,0

M 75

1. Schwarzenberg, Karl, Güstrow 76,0

2. Schwanz, Gerhard, Rostock 74,0

M 80

1. Wolf, Günter, Güstrow 75,5

2. Peukert, Lothar, Wittenburg 74,0

3. Krull, Wolfgang, Schwerin 49,5

M 85

1. Raschauer, Edgar, Stralsund 50,5

Corona-Update per Mail

Der regelmäßige Überblick über die Fallzahlen, aktuellen Regelungen und neuen Entwicklungen rund um das Corona-Virus in Mecklenburg, Vorpommern und der Uckermark. Jetzt kostenfrei anmelden!

zur Homepage