1:3 GEGEN RB LEIPZIG

TSG-Elf verliert letztes Heimspiel

Letzter Auftritt vor heimischen Publikum, aber kein Glück: Die Neustrelitzer mussten sich der Bundesliga-Reserve des RB Leipzig geschlagen geben. Eine gute Nachricht gibt es dennoch.
dpa
TSG-trainer Achim Hollerieth
TSG-trainer Achim Hollerieth Matthias Schütt
Neustrelitz ·

Es soll einfach nicht sein: Auch beim letzten Heimspiel der Saison mussten die Regionalliga-Kicker der TSG Neustrelitz sich geschlagen geben. Die Schützlinge von Achim Hollerieth verloren gegen die Bundesliga-Reserve von RB Leipzig mit 1:3 (0:2). Die Gäste aus der Messestadt, die in der kommenden Saison nicht mehr in der Regionalliga antreten, verbesserten sich durch diesen Auswärtserfolg auf den dritten Tabellenrang.

Die Leipziger waren in der ersten Halbzeit bereits mit 2:0 in Führung gegangen. Federico Palacios (25.) und Fridolin Wagner (43.), der in der kommenden Saison zu Drittligist FSV Zwickau wechselt, konnten TSG-Keeper Lissek überwinden. Nach der Halbzeitpause schöpften die Gastgeber noch einmal neue Hoffnung. Fatjon Celani (55.) erzielte den Anschlusstreffer für die TSG und erhielt den Applaus der 250 Zuschauer im Parkstadion. Aber alle Mühen der Platzherren zahlten sich nicht aus – in der 73. Spielminute war es erneut Palacios, der den alten Abstand wieder herstellte.

Eine gute Nachricht gab es für die Neustrelitzer aber schon vor dem Spiel. Mit dem Sieg Erfurts über Hansa Rostock in Liga drei sind die Chancen der TSG, den Klassenerhalt am Grünen Tisch zu sichern, wieder gestiegen.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Neustrelitz

zur Homepage