Unsere Themenseiten

:

Stadt hofft als Seebad auf mehr Gäste

Ueckermünde.Die kleine Hafenstadt Ueckermünde am Stettiner Haff darf sich künftig Seebad nennen und auf mehr Urlauber hoffen. Ministerpräsident Erwin ...

Ueckermünde.Die kleine Hafenstadt Ueckermünde am Stettiner Haff darf sich künftig Seebad nennen und auf mehr Urlauber hoffen. Ministerpräsident Erwin Sellering (SPD) überreichte der Kommune mit knapp 10 000 Einwohnern die Urkunde. „Diese Anerkennung würdigt die positive Entwicklung der touristischen Potenziale. Sie soll weiteren Schwung geben und alle Akteure ermutigen, diesen richtigen Weg weiterzugehen“, sagte Sellering.
Ueckermünde sei als einer von acht Orten in MV vom Tourismusverband als familienfreundliche Stadt zertifiziert worden.