Unsere Themenseiten

:

Statt Modderpiste nun weiter Weg

In Fürstensee wird kräftig gebaut. Der alte Dorfstraßenbelag war Einwohnern wie Touristen nicht mehr zuzumuten. [KT_CREDIT] FOTOs: andré gross

Fürstensee.Hans-Joachim Klein aus Fürstensee mochte sein Auto schon nicht mehr ansehen. Die wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt seines Dorfes durch ...

Fürstensee.Hans-Joachim Klein aus Fürstensee mochte sein Auto schon nicht mehr ansehen. Die wegen der Bauarbeiten an der Ortsdurchfahrt seines Dorfes durch den Wald gelegte Umleitungsstrecke hat sich in den letzten Tagen witterungsbedingt in eine Schlammwüste verwandelt. „Bis zur Bodenwanne steckt mein Fahrzeug teilweise im Modder, der wiederum bis zu den Scheiben hochspritzt“, schilderte der Leser am Direkten Draht der Strelitzer Zeitung die Zustände.
Wenn schon eine solche Umfahrung angeboten werde, dann sollte auch für ihre Befahrbarkeit gesorgt werden, kritisierte Klein. Der Landkreis hat nun reagiert. „Wir haben die Strecke getestet und sind ebenfalls zu der Auffassung gelangt, dass sie so nicht genutzt werden kann“, sagte Olaf Böhme vom Bauamt des Landkreises dem Nordkurier.
Ab sofort werde die Umleitung über die B 96, Godendorf und Wokuhl geführt. In Abhängigkeit vom Wetter werde die Lage von Woche zu Woche geprüft, um eventuell auch wieder die Abkürzung anbieten zu können.gr