Live-Ticker Spiel 33: Hansa Rostock - VfL Wolfsburg 0:1

14:42

Wolfspower

Der Hallensprecher wird struppiger, das Spiel wird ruppiger. Hansa will, kann aber nicht mehr, eine Chance erspielen sich die Jungs von Ringo Scholz bis zum Abpfiff nicht mehr. Die Wölfe kickten hier einfach cleverer, die deutlich bessere Mannschaft waren sie nicht. Dafür bleibt ihnen die Chance auf den Einzug ins Halbfinale, die letzte Staffel-Runde muss es nachher zeigen.

14:39

Küchenkunde

Die Lauer-Phase setzt ein. 0:0, es steht einiges auf dem Spiel, keiner will jetzt zu viel riskieren, keiner den entscheidenden Fehler begehen. Das tut auch in der 7. Minute niemand, als Nathan Wahlig zum 1:0 für den VfL Wolfsburg trifft. Dem Tor war ein genialer Pass von Luca Friederichs vorausgegangen, der die Hansa-Abwehr wie das berühmte Messer in der warmen Butter durchteilte. Noch zwei Minuten ...

14:36

Distanzschüsse

Jonas Michel Dirkner lässt mal einen ordentlichen Schuss los, da hat Niklas Wienhold ordentlich zu tun, um nicht mit dem Ball ins Tor gedrückt zu werden. Die Wölfe zeigen auch ihre Zähne, Nathan Wahlig findet gleich zwei Mal seinen Meister in Raphael Bartell. Noch fünf Minuten, Freistoß für Hansa von der Mittellinie. Geburtstagskind Mattes Kmiecik schickt einen hübschen Schlenzer auf die Reise, Niklas Wienhold heißt dann aber die Endstation.

14:33

Ein Sieg muss her

Wer folgt RB Leipzig ins Halbfinale? Bremen hat gerade vorgelegt (jetzt 8 Punkte), Hansa (6) und der VfL (5) müssen jetzt gewinnen, um noch alles offenzuhalten. Hansa von Anfang an mit Pressing, doch die erste Chance gehört den Wölfen: Nathan Wahlig scheitert im direkten Duell mit Hansa-Torwart Raphael Bartell. Im Gegenzug hat der VfL Glück, dass Jan Philipp Mack eine Wölfe-Rückgabe eine Millisekunde zu spät bemerkt und also nicht daraus profitieren kann.

Top News per WhatsApp