:

Achtjähriger verletzt sich beim Spielen

In Templin zog sich ein achtjähriger Junge Verletzungen beim Spielen auf einer Baustelle zu.
In Templin zog sich ein achtjähriger Junge Verletzungen beim Spielen auf einer Baustelle zu.
Patrick Seeger

Baustellen sind für Kinder oft zu verlockend. Einem Jungen in Templin wurde das vermeintliche Abenteuer allerdings zum Verhängnis.

Ins Krankenhaus musste am Sonntagnachmittag ein Junge in Templin gebracht werden. Zusammen mit anderen Kindern hatte er sich ausgerechnet eine Baustelle im Neuen Weg zum Spielen ausgesucht. Dort wird gerade ein Haus umgebaut. Wie die Polizei am Montag informierte, kam es zu einem Unfall. Dabei zog sich der Achtjährige Verletzungen am Kopf und an den Beinen zu.

"Die Verletzungen mussten ärztlich behandelt werden, sind allerdings nicht schwerwiegend", sagte der Erste Polizeihauptkommissar Karsten Grigat. Für die Eltern wird der Vorfall indes nicht ohne Folgen bleiben. Gegen sie wird ein Ermittlungsverfahren wegen der Verletzung der Fürsorge- und Aufsichtspflicht sowie wegen fahrlässiger Körperverletzung eingeleitet, hieß es.