:

Angeln für einen guten Zweck

Das Leibniz-Institut für Gewässerökologie und Binnenfischerei Berlin sucht Freiwillige, die für sie die Angel auswerfen.

Zu Forschungszwecken drillen – wäre das ein Angebot für Sie?
Sigrid Werner Zu Forschungszwecken drillen – wäre das ein Angebot für Sie?

Angeln nicht nur für den eigenen Tisch, sondern für einen guten Zweck: Ein Forschungsprojekt des Leibniz-Institutes für Gewässerökologie und Binnenfischerei (IGB)Berlin macht es möglich.

Wer Mitglied einer Angelforschungsgruppe werden möchte, kann sich bei Christopher Monk vom IGB melden. Dieser sucht noch freiwillige Experimentalangler, die an bisher unbefischten Seen vom Boot aus im Dienste der Wissenschaft Jagd machen auf große Barsche. Noch bis zum 28. Februar können sich Interessenten  mit ihrem Hinweis zum Wohnort und bisherigen Barsch-Angelerfahrungen melden, egal ob Anfänger oder Spezialist.

Wer mehr erfahren möchte zu der Angelforschungsgruppe, der kann im Internet nachschauen unter: www.besatz-fisch.de