„Reisemobile & Elektroautos Wolfgang Drabsch“

:

Aus dem Geschäftsleben

Wolfgang Drabsch führt seit 10 Jahren die Firma in Ahrensdorf.

Seinen ersten Kunden wird Wolfgang Drabsch wohl nicht vergessen. Es war ein Seemann. Und der mietete im März 1990 in der gerade erst gegründeten Ahrensdorfer Firma ein Wohnmobil. Es war ein Koch der Hochseeflotte, der gerade arbeitslos geworden war und mit seiner Familie in die alten Bundesländer fahren wollte um sich einen neuen Job zu suchen. Nach einer Woche, so erzählt Wolfgang Drabsch, stand das Wohnmobil wieder auf dem Hof in Ahrensdorf und der Mann hatte seinen Job. In den vergangenen zehn Jahren ist die kleine Firma von Wolfgang Drabsch kontinuierlich gewachsen. Heute laufen mittlerweile fünf Fahrzeuge unter dem Firmennamen „Reisemobile & Elektroautos Wolfgang Drabsch“.

Drei verschiedene Größen hält er bereit – geeignet für den romantischen Ausflug zu Zweit bis hin zum Familienausflug mit den Kindern. „Urlaub im Wohnmobil liege im Trend“, behauptet der Firmeninhaber. Während vor Jahren hauptsächlich das viele Geld gescheut wurde, dominiert heute der Wunsch nach komfortablen, bequemen Reisemobilen. Gewissermaßen als zweites Standbein der Firma setzte er auf Elektromobile. Doch der große Durchbruch gelang weder in der Region noch bundesweit. „Vielleicht sind die Leute noch nicht so weit“, meint er.Am kommenden Sonntag ab 10 Uhr öffnet er anlässlich des 10-jährigen Bestehens seiner Firma sein Geschäft in der Petersdorfer Straße 50, in Ahrensdorf.