Auf Kritik reagiert

:

Bagger beseitigt Stolperfallen in Templin

Thomas Peter vom Unternehmen Gala & Tiefbau Henrici ist im Wohngebiet Lychener Straße im Einsatz.
Thomas Peter vom Unternehmen Gala & Tiefbau Henrici ist im Wohngebiet Lychener Straße im Einsatz.
Michaela Kumkar

Seit Langem warten Mieter eines Wohngebietes, dass die marode Fläche vor ihrem Haus in Ordnung gebracht wird. Jetzt tut sich etwas.

Mieter eines Hauses im Wohngebiet Lychener Straße haben zurzeit eine Baustelle vor der Haustür. Mitarbeiter des Unternehmens Gala & Tiefbau Henrici beseitigen den holprigen, breiten Streifen unmittelbar neben dem Gehweg vor ihrer Haustür bis hin zu den angrenzenden Kurzzeitparkplätzen. Darauf warten die Anwohner schon seit 2015. Seitdem wurde der Zustand der dort verlegten Betonplatten immer schlechter: Ihre Oberfläche war völlig zerstört. Löcher und Dellen sorgten für Stolperfallen. An einer Stelle waren einige Platten sogar elf Zentimeter tief abgesackt.

Bauverwaltung räumt Versäumnisse ein

Die Fläche gehört der Stadt Templin. In der städtischen Bauverwaltung hatte man eingeräumt, dass die Kritik berechtigt sei und dass man das Problem leider aus dem Blick verloren habe.

Fläche soll gepflastert werden

Jetzt werde die Fläche komplett neu gestaltet, so Klaus Collin, Mitarbeiter der Stadtverwaltung. Die Betonplatten seien vollständig entfernt, der Unterbau erneuert worden. Darüber seien durch die Firma neue Rundborde gesetzt worden. Abschließend werde das Areal gepflastert. Die Kosten für das Vorhaben liegen zwischen
12 000 und 15 000 Euro.