Unsere Themenseiten

:

Bessere medizinische Angebote

Auch das Sana-Krankenhaus soll besser mit anderen Gesundheitsangeboten in Templin vernetzt werden.
Auch das Sana-Krankenhaus soll besser mit anderen Gesundheitsangeboten in Templin vernetzt werden.
Archiv Ukk

Templin soll zu einer Modellkommune für gute Gesundheitsversorgung werden. Interessierte können sich schon bald näher informieren.

Die Innovative Gesundheitsversorgung in Brandenburg (IGiB) GmbH will Templin in den nächsten Jahren zu einer Modellkommune für eine gute Versorgung mit medizinischen Angeboten entwickeln.

Mit Unterstützung durch beachtliche Fördermittel soll die „Strukturmigration im Mittelzentrum Templin“ vorangebracht werden. Künftig soll ein Versorgungsangebot entstehen, in dem Haus- und Fachärzte, Krankenhaus, Apotheken und Therapeuten für die Bürger in der Region Hand in Hand und möglichst rund um die Uhr zusammenarbeiten. Überflüssige Arztbesuche, unnötige Krankenhausaufenthalte, lange Wege zum Spezialisten und lästige Bürokratie sollen so entfallen.

Wie dieses Vorhaben erfolgreich verwirklicht werden kann, darüber will der Geschäftsführer und Gesamtprojektleiter Dr. Hans-Joachim Helming mit den Templinern am 17. Oktober ab 19 Uhr im Templiner Seniorenklub im Historischen Rathaus, Am Markt 19, ins Gespräch kommen.

Weiterführende Links