Unsere Themenseiten

:

Betriebsausflug der etwas anderen Art

120 Strabag-Kollegen unternahmen am Sonnabend von Templin aus einen Betriebsausflug per Motorrad.
120 Strabag-Kollegen unternahmen am Sonnabend von Templin aus einen Betriebsausflug per Motorrad.
Melanie Zimmermann

Die alljährlichen Pfingsttouren der Strabag-Kollegen erfreut sich großer Beliebtheit. Sogar von den Niederlassungen im Ausland machten sich Biker auf den Weg in die Uckermark. In diesem Jahr erkundeten 120 Motorradfans von Templin aus die Region.

Wer am Sonnabend das Templiner Strabag-Gelände betrat, wurde von laut aufheulenden Motoren und vielen Menschen in Lederkluft begrüßt. Bereits zum siebten Mal fand unter den Mitarbeitern des Unternehmens für Verkehrswegebau der Ausflug auf den motorisierten Zweirädern statt.

Rüdiger Schmidt, Strabag-Niederlassungsleiter in der Kurstadt, der das Kollegentreffen in diesem Jahr organisiert hatte, freute sich über die Rekord-Teilnehmerzahl von 120 Bikern. Die waren nicht nur aus den deutschen Niederlassungen angereist, sondern sogar aus den Nachbarländern.