:

Damenfahrräder im Schilfgürtel entdeckt

Der Ständer ist leer. Fahrräder stehen bei Langfingern hoch im Kurs.
Der Ständer ist leer. Fahrräder stehen bei Langfingern hoch im Kurs.
Heiko Schulze

Gestohlene Fahrräder müssen nicht bis zum St. Nimmerleinstag verschwunden bleiben. Das zeigt ein aktueller Fall in der Kurstadt.

Viele Uckermärker machen sich schon gar nicht mehr die Mühe, den Diebstahl ihrer Fahrrades der Polizei zu melden. Sie rechnen nicht damit, dass sich die Drahtesel wieder anfinden. Doch genau das ist in Templin jetzt passiert. Nach einem Hinweis fanden Polizisten im Schilfgürtel am Kanal in der Kurstadt  zwei Damenfahrräder. Sie konnten Diebstahlstaten zugeordnet werden, die am Montag angezeigt wurden. Die Besitzern erhielten ihre Fahrräder zurück. Zudem sicherten die Kriminalisten verschiedene Spuren der Diebe.