Die Straße der Jugend 5 bis 8 soll ab 1. Januar 2019 komplett saniert werden.
Die Straße der Jugend 5 bis 8 soll ab 1. Januar 2019 komplett saniert werden. Sigrid Werner
Dr. Anneli Jeschke-Kollár
Dr. Anneli Jeschke-Kollár Sigrid Werner
Wohnungsbau in Templin

Die letzten Plattenbauten bekommen Schick

Die städtische Wohnungsgesellschaft von Templin investiert kräftig in Wohnbausanierung und -neubau. Der Leerstand ist historisch niedrig.
Nordkurier Nordkurier
Templin

Fast 30 Jahre nach der Wende sollen nun auch die letzten unsanierten Plattenbauten in der Templiner Südstadt modernem Wohnkomfort angepasst werden. Die städtische Wohnungsbaugesellschaft WOBA Templin-UM hat mit Beginn des nächsten Jahres die Komplettsanierung des Wohnblocks in der Straße der Jugend 5 bis 8 geplant. 3,8 Millionen Euro sollen in den Umbau gesteckt werden. Zwei Fahrstühle werden eingebaut, Küchen erhalten Fenster und auch 4-Raum-Wohnungen für Familien mit Kindern entstehen.

Baurecht für weitere Baustandorte

In Templin stehen Wohnungen derzeit kaum lange leer. Die Leerstandsquoten schwanken zwischen knapp einem und drei Prozent und reichen kaum für die Umzugsreserve. Die Stadt Templin und ihre städtische Wohnungsbaugesellschaft wollen deshalb weiter in den Wohnungsbau, wenn möglich sozialverträglich, investieren. Gerade entsteht eine Stadtvilla mit zehn Wohnungen. In der Straße der Jugend soll 2020 ein weiterer Block modernisiert werden. Und es gibt Bestrebungen, Baurecht für weitere Eigenheim- und Mehrfamilienhausstandorte zu schaffen, unter anderem am Weinberg, in der Knehdener und in der Dargersdorfer Straße.

 

zur Homepage