:

Diese "Perle" will wohl keiner haben

Hotel und Gaststätte stehen weiter zum Verkauf.
Hotel und Gaststätte stehen weiter zum Verkauf.
Birgit Bruck

Am Mittwoch stand vor dem Neuruppiner Amtsgericht das Drei-Sterne-Hotel „Mühlenseeperle“ in Templin am Mühlentor zur Zwangsversteigerung.

Diese war von der Bank betrieben worden. Die Bieterstunde verlief erfolglos, keiner gab ein Gebot ab. Daraufhin wurde das Verfahren einstweilig eingestellt. Ein neuer Versteigerungstermin ist noch nicht bekannt. Im Internet ist die Hotelpension an der Schleuse noch zu finden, zusammen mit acht Bewertungen von Gästen. Diese liegen allerdings mehr als zwei Jahre zurück und bewegen sich zwischen empfehlenswert und enttäuschend.