DEUTSCHES ROTES KREUZ

Etwas Angst schadet bei Erster Hilfe nicht

Im Notfall kann das Vorgehen als Ersthelfer über Leben und Tod eines Verletzten entscheiden. Aber wie gut gerüstet sind Menschen für Erste Hilfe?
Konstantin Kraft Konstantin Kraft
Silvio Duchow und sein Stimmungsbarometer
Silvio Duchow und sein Stimmungsbarometer Konstantin Kraft
Bei Unfällen kommt es oft auf richtige Erste Hilfe an.
Bei Unfällen kommt es oft auf richtige Erste Hilfe an. Heiko Schulze
Auch professionelle Helfer müssen regelmäßig üben.
Auch professionelle Helfer müssen regelmäßig üben. Heiko Schulze
Templin.

Silvio Duchow, hauptberuflicher Ausbilder für Erste Hilfe im Kreisverband Uckermark West/Oberbarnim des Deutschen Roten Kreuzes (DRK), hält regelmäßig Erste-Hilfe-Kurse in Templin ab. Die Kurse sind meist für betriebliche Ersthelfer ausgelegt. Das Ziel: „Sicherheit vermitteln für die nächsten Wochen und Monate“.

Kursteilnahme zahlt sich aus

Die Hauptzahl der Teilnehmer fühle sich nach einem Kurs „fit und sicher“, so Duchow. Woran er das fest mache? „Am Stimmungsbarometer“, erklärt der Ausbilder und zeigt auf ein Papier an der Wand. Zu Anfang des Kurses habe jeder Teilnehmer die Möglichkeit, seine Sicherheit in Sachen Ersthilfe selbst einzuschätzen. Dafür dürfe ein grüner Punkt aufs „Barometer“ geklebt werden. Zur Option stehen vier Kategorien: „Ich bin fit in Erster Hilfe“, „Ich fühle mich unsicher“, „Ich habe Angst davor“ und „Ich fühle mich sicher.“ Die Hauptzahl der Punkte klebte bei seinem letzten Kurs zu Beginn im Feld „Ich fühle mich unsicher“. Zwei hatten Angst vor der Ersten Hilfe, einer fühlte sich sicher und einer sogar „fit“.

Ein bisschen Angst muss sein

Und wirklich. Am Ende des Kurses hatte sich das Stimmungsbild gedreht. Jeder Teilnehmer durfte nun einen roten Punkt aufs „Barometer“ kleben. Die Hauptzahl fühlte sich sicher in der Ersten Hilfe. Drei gaben sogar an, dass sie sich „fit“ fühlten. Nur eine Person hatte immer noch Angst. Das sei aber gar nicht schlimm, erklärte Silvio Duchow. „Wir Ausbilder wollen den Teilnehmern gar nicht die Angst nehmen.“ Der Grund: Wer Angst habe, mache keine groben Fehler bei der Ersthilfe.

 

StadtLandKlassik - Konzert in Templin

zur Homepage