:

Fahrerin aus Autowrack befreit

Feuerwehrleute mussten die Fahrerin aus ihrem Auto befreien.
Feuerwehrleute mussten die Fahrerin aus ihrem Auto befreien.
Jens Flehmer

Auf die Hilfe von Feuerwehrleuten war eine Frau nach einem Unfall bei Gollin angewiesen. Sie befand sich in einer schwierigen Lage.

Feuerwehrleute, ein Notarzt und Mitarbeiter des Rettungsdienstes haben in der Nacht einer Autofahrerin helfen müssen. Sie war auf der Landesstraße 100 zwischen Gollin und Gut Gollin verunglückt. Die Frau war mit ihrem Pkw von der Straße abgekommen und im Wald gelandet. Ersthelfer vor Ort hatten den Notruf gewählt.

Nach Angaben von Feuerwehreinsatzleiter Jens Flehmer ließen sich die Türen des Wagens nicht öffnen. Zudem mussten sich die Retter den Weg zum Auto durch Gestrüpp erst freischneiden.

Unfallursache ist noch unklar

Mit einem Brechwerkzeug gelang es den Kameraden, sich Zugang zu dem Wrack zu verschaffen. Notarzt und Helfer des Rettungsdienstes konnten die verunglückte Autofahrerin schließlich medizinisch versorgen. Sie wurde in ein Krankenhaus gebracht. Wie es zu dem Unfall kommen konnte, ist noch unklar. Die Ursache wird von der Polizei untersucht. Die Landesstraße blieb gut anderthalb Stunden voll gesperrt.