Tourismus

:

Familienangebot in Templin läuft noch nicht rund

Die touristischen Angebote für Familien finden einmal im Monat am Heimatkiosk auf dem Templiner Markt statt.
Die touristischen Angebote für Familien finden einmal im Monat am Heimatkiosk auf dem Templiner Markt statt.
Michaela Kumkar

Es fehlt an Unterstützung, um eine Idee der Templiner Marketinggesellschaft besser umzusetzen. Lokale Akteure sollen sich mehr einbringen.

An jedem vierten Sonnabend im Monat finden am Heimatkiosk auf dem Templiner Markt kleine Angebote für Eltern mit Kindern statt. Eine neue Offerte der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT) speziell für Familien, um im Sommer zur Belebung der Innenstadt beizutragen. Die städtische Gesellschaft, die auch den Kiosk betreibt, hat eine große Hüpfburg gekauft, die auf dem Marktplatz aufgestellt wird. Händler und Gewerbetreibende sowie Vereine wurden aufgerufen, sich mit einem eigenen Angebot auf dem Marktplatz dazu zu gesellen oder finanziell etwas dazu beizusteuern.

Live-Musik gewünscht, aber zu teuer

Die Reaktion darauf sei bislang mehr als mäßig, so TMT-Mitarbeiterin Sylvia Helbing. Die Besucher würden sich auch Live-Musik wünschen. Ohne Unterstützung könne die städtische Gesellschaft diese aber nicht finanzieren. Ernst Volkhardt, TMT-Geschäftsführer, erinnerte daran, dass man das Angebot extra auf Wunsch der am Markt ansässigen Akteure aus der Taufe gehoben habe. Damit Eltern oder Großeltern dies beispielsweise mit einem Einkaufsbummel verbinden könnten. Man könne die Aktion nur etablieren, wenn alle durchhalten und die Zahl der Unterstützer steige, betonte er.