Unsere Themenseiten

1000 Euro Belohnung

:

Feuerteufel zündelt zum elften Mal

Erneut hat es in einem Waldstück in Templin gebrannt.
Erneut hat es in einem Waldstück in Templin gebrannt.
Sigrid Werner

Eine Serie von Bränden setzt sich im Templiner Erholungswald fort. Nur durch Zufall wurde erneut ein Brandherd entdeckt.

Zum elften Mal in diesem Sommer sind die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehren Templin zu einem Waldbrand ausgerückt. In der Nacht von Sonntag zu Montag wurden sie gegen 22.15 Uhr von der Leitstelle alarmiert. Ein aufmerksamer Bürger, der mit seinem Hund unterwegs war, hatte Brandgeruch aus dem Waldstück vor dem Wohngebiet am Postheim wahrgenommen und die 112 angerufen.

Brandstiftung vermutet

Nach Polizeiangaben brannten nahe der Heimstraße Nadel- und Laubbäume auf einer Waldfläche von etwa 400 Quadratmetern. Die Polizei vermutet Brandstiftung als Ursache des Geschehens. Die Ermittlungen dazu übernehmen Kriminalisten der Inspektion Barnim.

1000 Euro Belohnung

Die Waldbrandeinsätze der Freiwilligen Feuerwehr Templin konzentrierten sich in diesem Sommer auf das Waldgebiet zwischen Südstadt, Postheim und Fährkrug. Templins Bürgermeister hat die Bevölkerung aufgerufen, sich mit Hinweisen zu verdächtigen Personen im Wald an die Polizei zu wenden. Die Stadt Templin hat 1000 Euro als Belohnung für zweckdienliche Hinweise ausgesetzt.