AUSNAHMEGENEHMIGUNG NÖTIG

Freiraum für Cannabis gefordert

Mit einer Petition sorgt ein Templiner für Aufsehen. Er wünscht sich einen Club, in dem das bisher illegale Rauschmittel kontrolliert abgegeben wird.
Nordkurier Nordkurier
Sollen Templiner künftig ganz legal an den Rohstoff für einen Joint herankommen. Ein junger Mann fordert eine kontrollierte legale Abgabe von Cannabis. 
Sollen Templiner künftig ganz legal an den Rohstoff für einen Joint herankommen. Ein junger Mann fordert eine kontrollierte legale Abgabe von Cannabis. DPA / eskymaks
Cannabis-Anbau, ganz legal, bald auch in der Uckermark? Ein Templiner hat das in einer Petition an seine Stadt gefordert.
Cannabis-Anbau, ganz legal, bald auch in der Uckermark? Ein Templiner hat das in einer Petition an seine Stadt gefordert. Abir Sultan
Templin ·

Ein junger Templiner hat die legale Abgabe von Cannabis zur medizinischen Nutzung und als Genussmittel in seiner Stadt gefordert. Mit einer Petition hat er sich dazu an die Stadtverordneten gewandt. Im Rahmen eines wissenschaftlich begleiteten Modellversuchs soll die Stadt die legale Abgabe von Cannabis zum Beispiel über einen Cannabis Social Club erproben. Dazu müsste eine Ausnahmegenehmigung nach dem Betäubungsmittelgesetz beim Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte beantragt werden. Der Templiner verspricht sich davon, Verfolgungsdruck von Konsumenten zu nehmen, Beschaffungskriminalität zu verhindern und gezieltere Suchtpräventionsarbeit. Die Stadtverordneten werden im Mai über die Petition zu entscheiden haben.

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

zur Homepage