Unsere Themenseiten

:

Gefahrlos mit dem Rad bis nach Kuhz

Der Radweg von Boitzenburg nach Wichmannsdorf soll in diesem Jahr bis Kuhz verlängert werden.

Noch in diesem Jahr soll in der Gemeinde Boitzenburger Land ein Radweg zwischen Wichmannsdorf und Kuhz gebaut werden. Die Trasse von Ortstafel zu Ortstafel ...

Noch in diesem Jahr soll in der Gemeinde Boitzenburger Land ein Radweg zwischen Wichmannsdorf und Kuhz gebaut werden. Die Trasse von Ortstafel zu Ortstafel ist 2,2 Kilometer lang und wird in einer Breite von zweieinhalb Metern asphaltiert. Die neue Ortsverbindung für Fahrräder und Fußgänger kostet 386 000 Euro. 185 000 davon kommen aus dem Förderprogramm „Kommunaler Straßenbau“. Den entsprechenden Bescheid nahmen am Donnerstag Bürgermeister Bernhardt Rengert und Bauamtsleiterin Ute Schumann entgegen. „Damit kann nach dem ersten Abschnitt Boitzenburg – Wichmannsdorf das zweite Teilstück des gesamten Weges bis Haßleben realisiert werden“, freut sich der Verwaltungschef. Der 2011 gebaute Weg zwischen Boitzenburg und Wichmannsdorf werde von Radtouristen, Wanderern und Spaziergängern gut angenommen. „Auch unsere älter werdenden Einwohner nutzen gern die Möglichkeit, das Auto stehen zu lassen und diese Strecke gefahrlos mit dem Rad zurückzulegen“, sagt der Bürgermeister. Er wolle künftig auch prüfen, ob – anders als bisher - auf dem Weg wenigstens ein teilweiser Winterdienst möglich ist. Das zweite Teilstück soll in den nächsten Tagen ausgeschrieben und im Sommer beziehungsweise im Herbst realisiert werden. Der dritte und letzte Abschnitt wird schließlich die Orte Kuhz und Haßleben miteinander verbinden.
„Wir hoffen, dass wir auch diesen Teil realisieren können, solange es noch eine 75-prozentige Förderung für derartige Projekte gibt“, betont Ralf Tulke vom Landesbetrieb Straßenwesen und verweist auf die sehr gute und verlässliche Zusammenarbeit mit der Gemeinde. Mit dem Radweg von Boitzenburg nach Haßleben rückt auch die Realisierung einer durchgehenden Trasse von Boitzenburg zu den Uckerseen in greifbare Nähe.