IMKERVEREIN TEMPLIN

Gutes Jahr für Imker der Region

Den Templiner Imkerverein feiert 140-jähriges Bestehen. Zu besten Zeiten zählte er 150 Mitglieder. Davon ist man heute weit entfernt.
Sigrid Werner Sigrid Werner
Gustav Kleinhans mit seinen Bienen.
Gustav Kleinhans mit seinen Bienen. Sigrid Werner
Gustav Kleinhans ist stellvertretender Vereinsvorsitzender.
Gustav Kleinhans ist stellvertretender Vereinsvorsitzender. Sigrid Werner
Templin.

Zu den ältesten Vereinen in der Uckermark gehört der Templiner Imkerverein Templin 1878 e.V. Er feiert am 20. Oktober sein 140-jähriges Bestehen im Ortsteil Vietmannsdorf. Zu seinen besten Zeiten zählte der Templiner Imkerverein bis zu 150 Mitglieder. Die heute 21 Mitglieder halten noch 251 Bienenvölkern und blicken 2018 auf eine gute Honigernte zurück. Robinien und Linden lieferten den Bienen reichlich Nektar. Einige schicken ihre Bienen auch noch in die Heide.

Ortsüblichkeit der Imkerei

Die Stadt Templin bereitet im Jubiläumsjahr der Imker eine Vorlage für die Stadtverordneten vor, mit der die Ortsüblichkeit der Bienenhaltung offiziell anerkannt werden könnte. Über die Beschlussvorlage soll in der Oktobersitzung der Stadtverordneten abgestimmt werden.

 

zur Homepage