VOLLSPERRUNG AUF DER B 109

Hindenburg wird dicht gemacht

Ab Donnerstag ist für Kraftfahrer kein Durchkommen mehr. Die Asphaltdecke wird erneuert.
Anlieger dürfen derzeit noch durch Hindenburg fahren.
Anlieger dürfen derzeit noch durch Hindenburg fahren. Sigrid Werner
Am Freitag soll die neue Asphaltschicht eingebaut werden.
Am Freitag soll die neue Asphaltschicht eingebaut werden. Sigrid Werner
Eigentlich ist die Ortsdurchfahrt gesperrt.
Eigentlich ist die Ortsdurchfahrt gesperrt. Sigrid Werner
Templin.

Seit drei Wochen wird auf der Bundesstraße 109 zwischen Hindenburg und Hammelspring gebaut. Sie erhält eine neue Fahrbahndecke. Bislang durften Anlieger die Baustelle passieren und zu ihren Grundstücken. Doch damit ist nun Schluss. Wenn am Donnerstag Geogitter montiert und am Freitag die Asphaltdecke in Hindenburg eingebaut wird, wird eine eine Vollsperrung nötig. Damit gibt es auch für Anlieger mit Autos kein Durchkommen mehr.

Kraftfahrer zwischen Zehdenick und Templin müssen eine große Umfahrung über Groß Dölln-Gollin-Vietmannsdorf in Kauf nehmen. Die Zufahrt zur Westernstadt bleibt am Wochenende von Hammelspring aus offen. Erst am Montag erfolgt der Einbau der Deckschicht zwischen der der Einfahrt zum El Dorado und der Ortslage Hammelspring.

Voraussichtlich am Dienstag, dem 23. Oktober, soll die B 109 zwischen Hammelspring und Templin wieder für alle Verkehrsteilnehmer offen sein. Einschränkungen durch Restarbeiten sind noch möglich.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage