TROPHÄE VON 1910

Historischer Pokal zurück in Templin

Die Templiner Schützengilde von 1810 darf sich jetzt über ein besonderes Erinnerungsstück freuen. Es war schon fast in Vergessenheit geraten.
Nordkurier Nordkurier
Der Ehrenpokal für den Schützenkönig von 1910 ist wieder in der Stadt. 
Der Ehrenpokal für den Schützenkönig von 1910 ist wieder in der Stadt. Sigrid Werner
Der Ehrenpokal für den Schützenkönig von 1910 war lange Zeit weit weg von der Kurstadt.
Der Ehrenpokal für den Schützenkönig von 1910 war lange Zeit weit weg von der Kurstadt. Sigrid Werner
Templin.

Die Templiner Schützengilde Templin 1810 e. V. kann einen besonderen Schatz wieder ihr Eigen nennen. Manuela und Finn Scheil aus Bad Segeberg haben dem wohl ältesten Templiner Verein aus dem Familiennachlass einen Ehrenpokal zurückgegeben, den die Stadt Templin 1910 zum 100-jährigen Bestehen der Gilde für den Sieger des Königsschießens gestiftet hatte. Der silberne Pokal hatte damals den stolzen Preis von 100 Mark. Er soll jetzt repariert werden. Schließlich musste das silberne Schmuckstück bis heute einiges überstehen. Im Zweiten Weltkrieg soll es zum Schutz vor Plünderung vergraben gewesen sein.

Templiner Schützengilde mit starkem Zulauf

Der Pokal war 1910 mit der preußischen Königswürde an Tischlermeister Hauck junior verliehen worden. Die Bad Segeberger Urenkelin hielt nun die Zeit für gekommen, den Ehrenpokal wieder an seinen Ursprungsort zurückzubringen. Die Templiner Schützengilde erfreut sich derzeit starken Zulaufes und zählt mittlerweile 120 Mitglieder. 1910 waren es noch 78 Mitglieder.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin (Anzeige)

zur Homepage