FEUER IM WALD

Holzstapel steht meterhoch in Flammen (Video)

Keinen Feierabend gab es am Montag für Feuerwehrleute in Templin. Es brannte im Wald. An einer Stelle, die schon einmal Einsatzort war.
Horst Skoupy Horst Skoupy
Ein Holzstapel in einem Templiner Waldstück direkt neben einem ehemaligen Parkplatz in der Heimstraße stand am Montagabend in Flammen.
Ein Holzstapel in einem Templiner Waldstück direkt neben einem ehemaligen Parkplatz in der Heimstraße stand am Montagabend in Flammen. Horst Skoupy
Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes der Stadt Templin zog mit einem Radlader den qualmenden Holzstapel auseinander.
Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes der Stadt Templin zog mit einem Radlader den qualmenden Holzstapel auseinander. Horst Skoupy
Templin.

Feueralarm hat am Montagabend Helfer in Templin und Röddelin aus der Freizeit gerissen. Die Rettungsleitstelle in Eberswalde hatte den Rettern einen Waldbrand in der Heimstraße signalisiert. Tatsächlich brannte nach Angaben des Einsatzleiters an einem ehemaligen Parkplatz ein riesiger Holzstapel. Meterhoch stiegen die Flammen auf, das Feuer drohte sich am Waldboden auszubreiten.

Einsatz zieht sich hin

Den Feuerwehrleuten gelang es, den Brand schnell einzudämmen. Allerdings zog sich der weitere Einsatz. Das Feuer hatte sich tief in den Stapel gefressen. Um die Löschfahrzeuge der Wehren Templin und Röddelin mit Wasser zu versorgen, richteten sie eine Wasserentnahmestelle am Ahorn Seehotel ein. Ein Mitarbeiter des Wirtschaftshofes Templin half mit einem Radlader, den Holzstapel auseinanderzuziehen, damit die Helfer die Glutnester ablöschen konnten.

Brandstiftung vermutet

Der Brandherd am Montag lag nur wenige Meter von einer Einsatzstelle entfernt, an der es am 4. Juli schon einmal gebrannt hatte. So wie damals vermuten die Feuerwehrleute auch in diesem Fall Brandstiftung. Einsatzkräfte der Polizei nahmen vor Ort erste Ermittlungen auf.

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet