GESUNDHEITSTOURISMUS

In Templin sollen Familien auf ihre Kosten kommen

Urlaub machen und dabei noch auch etwas für die Gesundheit tun: Die Kurstadt hat dabei speziell Eltern und ihre Kinder im Blick.
Michaela Kumkar Michaela Kumkar
Die Kurstadt Templin will in naher Zukunft familienfreundlichster Gesundheitsort Deutschlands werden.
Die Kurstadt Templin will in naher Zukunft familienfreundlichster Gesundheitsort Deutschlands werden. UKK/Archiv
2
SMS
Templin.

Templin will familienfreundlichster Gesundheitsort Deutschlands werden, so Ernst Volkhardt, Geschäftsführer der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT). Künftig sollen Familien, die in der Stadt Urlaub machen, verschiedene, direkt auf sie zugeschnittene Angebote buchen können: Angefangen vom gesunden Kochen mit regionalen Produkten über Segelkurs, Besuch im Kletterpark, Yoga-Kurs, Geo-Coaching um den Lübbesee bis hin zum Thermennachmittag mit Rutschwettbewerb für Kinder und Anwendungen für die Eltern. Um all dies unterbreiten zu können, habe man inzwischen über zwölf verschiedene Partner aus den unterschiedlichsten Bereichen gewinnen können, erklärte Ernst Volkhardt.

Gebucht wird über die Marketinggesellschaft

Zurzeit werden diese Angebote durch die TMT erarbeitet. Die städtische Gesellschaft wird auch erster Ansprechpartner für die Gäste sein. Die Betreuung der Familien übernimmt dann der jeweilige Akteur, sagte der Geschäftsführer.

 

zur Homepage
Unser Sommerhit: Nordkurier digital + gratis Tablet