Unsere Themenseiten

:

Jagdhündin ist endlich wieder zu Hause

Mehrere Tage wurde "Montana" vermisst.
Mehrere Tage wurde "Montana" vermisst.
Herbert Hille

Nach zehn Tagen Ungewissheit kann Herbert Hille aufatmen: Seine Hündin ist in Ahrensdorf wieder aufgetaucht. Das Tier hat anscheinend einen langen Weg hinter sich.

Am Montag erhielt Herbert Hille den erlösenden Anruf. Seine Jagdhündin wurde in Ahrensdorf bei Templin gefunden. Zehn Tage war das Tier verschwunden. Etwas abgemagert, aber in einer guten Verfassung, konnte Herbert Hille seinen Liebling in Empfang nehmen. „Die Ahrensdorferin hatte den Hund in ihr Haus geholt und mich informiert", sagte er.

Die Telefonnummer stand auf der Warnweste des Hundes. Gelesen hatten sie den Aufruf in der Zeitung. Mindestens 35 Kilometer muss der Jagdhund von Groß Schönebeck zurückgelegt haben. „Jetzt schläft er“, so Hille. „Ich bin glücklich und auch unsere Enkel, die Montana schmerzlich vermisst haben, freuen sich über ihre Rückkehr.“ Herbert Hille dankt allen, die bei der Suche – unter anderem im sozialen Netzwerk – mithalfen.