ARBEITSEINSATZ

Kinder schrubben Fliesen in NaturTherme Templin

Eine Stunde, bevor die NaturTherme Templin am Sonnabend öffnete, verdienten junge Christen 300 Euro für eine Spendenaktion der Kindernothilfe.
Die Kinder der Christenlehre halfen beim Putzen in der NaturTherme.
Die Kinder der Christenlehre halfen beim Putzen in der NaturTherme. Ines Markgraf
Templin.

Bei einem gut einstündigen Arbeitseinsatz haben Kinder der Christenlehre der Evangelischen Kirchengemeinden Templin und Lychen am Sonnabend 300 Euro in der NaturTherme Templin verdient. Mit Lappen, Eimer und Wischmob ging es noch vor der offiziellen Öffnungszeit zu den Becken. Da wurden Fliesen geschrubbt, Handläufe gewienert und Liegen gereinigt.

Das Geld fließt in die Spendensammlung der „Action!Kidz”. In der vergangenen Woche hatten 60 Kinder insgesamt gut 3000 Euro für die Kindernothilfe erarbeitet. In diesem Jahr geht das Geld nach Guatemala. Dort arbeiten Kinder beispielsweise im Steinbruch, um Geld für ihre Familien zu erwirtschaften. Mit den Spendengeldern soll den Kindern die Chance auf einen staatlich anerkannten Schulabschluss gegeben werden.

Die Templiner und Lychener Kinder hatten sich mit dem Thema Kinderarbeit intensiv auseinandergesetzt. Es gab aber nicht nur positive Resonanz auf ihre Aktionswoche, in der sie unter anderem Selbstgemachtes auf den Märkten sowie gesponserte Bananen im REWE-Markt verkauften, sagte Katechetin Kerstin Blümel. Da wurde auch mal provokant gefragt, warum „unsere Kinder arbeiten müssen, um den ausländischen Kindern eine Schulbildung zu finanzieren”.

 

 

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Templin

Kommende Events in Templin

zur Homepage