Unsere Themenseiten

:

Kunstschule braucht junge Leute

Tom Schweers zeigte Kindern im Templiner Jugendhaus, wie ihnen beim Fotografieren coole Motive gelingen.
Tom Schweers zeigte Kindern im Templiner Jugendhaus, wie ihnen beim Fotografieren coole Motive gelingen.
Sigrid Werner

Lust auf Malen, Gestalten, Fotografie? In Templin soll diese jetzt bei Jugendlichen geweckt werden.

Der Templiner Kunstverein setzt alles daran, im Haus der Jugend und der Kunst in der Thälmannstraße eine vom Land anerkannte Kunstschule zu etablieren. Von den derzeit knapp über 100 Kursteilnehmern der im Aufbau befindlichen Kunstschule sind momentan nur etwa ein Drittel unter 18 Jahre alt.

Das soll sich ändern. Seit Februar bietet der Kunstverein Besuchern des benachbarten Jugendhauses "Villa 2.0" immer dienstags ein kostenloses offenes Angebot. Jeweils von 15.30 bis 17 Uhr hält die Kunstschule wechselnde Schnupperkurse vor. Tom Schweers gab in dieser Woche Tipps zur Fotografie. Das nächste Mal ist er am 31. März vor Ort. Am 10.  März gibt Kunstschulleiterin Elisabeth Hein Anleitung in Malerei und Zeichnen. Irina Rössler führt am 17. März ins Zeichnen und Drucken ein. Katharina Vogt lehrt plastisches Gestalten am 24. März.