:

Lotteriegewinn kurbelt Hausrenovierung an

Nach einem Anruf war Mario Baumgardt um 5000 Euro reicher.
Nach einem Anruf war Mario Baumgardt um 5000 Euro reicher.
Wencke Lippski

Mario Baumgardt konnte sein Glück kaum fassen. Der Polizist aus Raakow freute sich sehr über den unverhofften Geldsegen.

Da lachte das Herz von Mario Baumgardt, als er einen ungewöhnlichen Anruf auf dem Nachhauseweg erhalten hatte. „Eine Mitarbeiterin der Sparkasse fragte mich, ob ich stehe oder sitze. Ich war gerade auf dem Heimweg, als ich erfuhr, dass ich 5000 Euro beim PS-Lotterie-Sparen gewonnen habe“, erzählte der Raakower. „Sonst habe ich immer nur 2,50 Euro gewonnen, trotz meiner zehn Lose“, verriet der in der Uckermark bekannte Polizist, der sich über den unverhofften Geldsegen sehr freute.

Zunächst konnte er es gar nicht glauben konnte. „Meine Frau war überrascht, aber sagte gleich, dass wir das Geld erst hätten, wenn es wirklich auf dem Konto ist.“ Deswegen vergewisserte sich der Raakower gleich im Internet. Und da fand er es schwarz auf weiß: Hauptgewinn. Endgültig Gewissheit brachte der Besuch in der Prenzlauer Sparkassen-Geschäftsstelle, als Kundenberaterin Cornelia Kücken Mario Baumgardt symbolisch den Scheck überreichte.

Die 5000 Euro will Familie Baumgardt jetzt für ihr Haus verwenden. „Wir bauen eine neue Heizung ein und das ist unser Startkapital.“ Nachdem Mario Baumgardt zwei Jahre ausgesetzt hatte, machte der Raakower seit Januar wieder beim PS-Sparen mit. „Aber eine Million will ich nicht gewinnen. Ich wüsste gar nicht, was ich damit machen soll.“