Unsere Themenseiten

Entscheidung nötig

:

Lychen braucht neuen Betreiber für Touristinfo

Bis Ende 2018 kümmert sich der Lychener Tourismusverein um die Touristinformation. Im Bild Geschäftsführerin Juliane Rensch (Mitte) sowie die Mitarbeiterinnen Beate Kurowski und Ellen Meier.
Bis Ende 2018 kümmert sich der Lychener Tourismusverein um die Touristinformation. Im Bild Geschäftsführerin Juliane Rensch (Mitte) sowie die Mitarbeiterinnen Beate Kurowski und Ellen Meier.
Michaela Kumkar

Die Stadt muss sich Gedanken machen, wer künftig Gäste beraten soll. Ein brisantes Thema, denn davon hängt viel ab für die Flößerstadt.

Nur noch bis zum Jahresende betreibt der Tourismusverein Lychen die Touristinformation in der Flößerstadt. Er hat den Vertrag mit der Stadt gekündigt. Wie es dann weiter gehen soll, ist noch unklar, sagte Bürgermeisterin Karola Gundlach (parteilos). Dass die Stadt die Touristinformation selbst betreibt, sei keine Option. Man werde stattdessen zunächst rechtlich prüfen, ob eine Ausschreibung nötig sei, um einen neuen Betreiber zu finden.

Zusammenarbeit mit Templiner Gesellschaft möglich

Darüber hinaus sieht Karola Gundlach die Möglichkeit einer Zusammenarbeit mit der Tourismus Marketing Templin GmbH (TMT). Auf jeden Fall werde man dazu eine Sondersitzung der Stadtverordnetenversammlung einberufen. Ziel sei, bis Januar 2019 eine Lösung gefunden zu haben. Das wird auch nötig sein, denn die Touristinformation gehört zu den Bedingungen, die Lychen als Staatlich anerkannter Erholungsort erfüllen muss.

Verein hat Bedingungen seit Längerem kritisiert

Der Tourismusverein hatte seine Entscheidung mit der seit Längerem unzureichenden finanziellen und personellen Ausstattung begründet. Darüber hinaus sei es nicht seine einzige Aufgabe, Gäste der Stadt zu beraten. Andere wichtige Bereiche wie die Vermarktung touristischer Angebote oder Veranstaltungen seien dadurch lange Zeit zu kurz gekommen.