LESUNG IN ALT PLACHT

Merkel lauscht Matthes in der Uckermark

Was macht Bundeskanzlerin Angela Merkel, wenn sie frei hat? Sie geht zum Beispiel zu einer Lesung von Ulrich Matthes, der durch seine Rolle als Goebbels in „Der Untergang” bekannt ist.
Kai Horstmann Kai Horstmann
Bundeskanzlerin Angela Merkel saß unter den Zuschauern bei einer Lesung in Alt Placht.
Bundeskanzlerin Angela Merkel saß unter den Zuschauern bei einer Lesung in Alt Placht. Kai Horstmann
Ulrich Matthes las aus einer Erzählung von Alice Munro.
Ulrich Matthes las aus einer Erzählung von Alice Munro. Kai Horstmann
Alt Placht.

Der Schauspieler Ulrich Matthes engagiert sich sehr für das Kirchlein im Grünen in Alt Placht*. Bekannt wurde Matthes einem breiteren Publikum durch seine Rolle als Propagandaminister Joseph Goebbels in dem Spielfilm „Der Untergang” (2004) von Oliver Hirschbiegel.

Bereits zum siebten Mal lud er nun an diesem Pfingstsonnabend zu einer Lesung in die kleine Kirche ein. Ziel des ganzen: Spenden für die Sanierung des Gotteshauses zu sammeln.

Merkel in der ersten Reihe

Matthes las länger als eine Stunde aus einer Erzählung von Alice Munro. Die Kirche war bis auf den letzten Platz ausgefüllt. Und gleich aus der ersten Sitzreihe hörte Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) dem Schauspieler zu.

Sie war mit Familienangehörigen gekommen. Ihr Vater, der Pfarrer Horst Kasner, leitete nach der Wende die Rettung der verfallende Kirche ein. Er starb am 2. September 2011. Merkels Mutter starb im April diesen Jahres. Herlind Kasner aus Templin galt als fröhlich und lebenslustig, als Lehrerin aus Leidenschaft, und war bis zu ihrem Tod im Templiner Stadtbild präsent.

Wie die Bundeskanzlerin betonte, war ihr Besuch in Alt Placht aber kein offizieller Auftritt sondern rein privater Natur.

* Alt Placht gehört zum Ortsteil Densow der Stadt Templin (Landkreis Uckermark).

zur Homepage