Missglücktes Überholmanöver
Mit Auto im Gegenverkehr kollidiert

Ein Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, hat sich am Mittwochmorgen, bei Ringenwalde ereignet.
Ein Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, hat sich am Mittwochmorgen, bei Ringenwalde ereignet.
nk/grafik

Auf der Landesstraße 23 bei Ringenwalde ging am Mittwochmorgen nichts mehr. Nach einem Unfall musste die Straße komplett gesperrt werden.

Ein Unfall, an dem drei Fahrzeuge beteiligt waren, hat sich am Mittwochmorgen kurz vor Ringenwalde ereignet. Den Schilderungen der Polizei zufolge hatte die Fahrerin eines Renault, die aus Ringenwalde kam, morgens gegen fünf Uhr auf der Landesstraße 23 einen Lkw überholt. Im Gegenverkehr stieß der Wagen mit einem VW zusammen. Durch die Wucht des Aufpralls stieß der Renault zunächst gegen den gerade überholten Laster und wurde anschließend in den Straßengraben geschleudert.

Fahrerin verletzt

Laut Polizei erlitt die Renaultfahrerin einen Schock. Die Fahrerin aus dem VW musste zur ärztlichen Versorgung ihrer Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Beide Pkw waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden. Der Lkw war leicht beschädigt und konnte seine Fahrt fortsetzen.

Für die Zeit des Rettungseinsatzes habe die Landesstraße voll gesperrt werden müssen. Nach zwei Stunden wurde sie für den Verkehr wieder freigegeben. Den entstandenen Sachschaden schätzt die Polizei auf circa 30 000 Euro.