:

Mit Tempo 30 durch die Innenstadt

Noch sind in der Templiner Mühlenstraße 50 km/h erlaubt. Bleibt das so?
Noch sind in der Templiner Mühlenstraße 50 km/h erlaubt. Bleibt das so?
Michaela Kumkar

Noch ist die Entscheidung darüber nicht gefallen, ob Kraftfahrer in der Templiner Mühlenstraße künftig langsamer fahren müssen. Doch im Landkreis wird dieses Vorhaben schon mal geprüft.

Wenn es nach der Stadtverwaltung geht, dann kommt das Tempolimit für die Hauptverkehrsader in der Kurstadt Templin. Nur noch 30 Kilometer pro Stunde sollen dort erlaubt sein. Nicht nur wegen der Verkehrssicherheit, sondern auch weil dies zu den Auflagen gehörte, die der Landesfachbeirat für Kur- und Erholungsorte bei einem Arbeitsbesuch in Templin erteilte. Er überprüfte, ob Templin die Festlegungen nach der befristeten Anerkennung als Kurstadt vor sechs Jahren erfüllt hat. Ein Verkehrskonzept mit dem Ziel, die Lärm- und Staubemission zu verringern, war dabei unter anderem Bestandteil.

Beantragt wurde die Geschwindigkeitsbegrenzung schon im März bei der Straßenverkehrsbehörde des Landkreises Uckermark, so Fachbereichsleiterin Thekla Seifert aus der Templiner Stadtverwaltung. „Mit dem Landesbetrieb für Straßenwesen war das bereits im Vorfeld besprochen worden.“ Denn Templins Hauptverkehrsader ist Bestandteil der Landesstraße 23. „Normalerweise ist Tempo 30 für eine Landesstraße nicht die Regel, aber auch in diesem Bereich hat mittlerweile ein Umdenken stattgefunden.“ Die Prüfung und Anhörung zum Antrag der Stadt in der Straßenverkehrsbehörde läuft noch.