RETTUNGSDIENST IN DER UCKERMARK

Neue Rettungswagen für zwei Wachen

Was macht den Rettungsdienst in der Uckermark schnell: ein moderner Fuhrpark. Doch das allein ist nicht das Erfolgsrezept.
Nordkurier Nordkurier
Die Uckermärkische Rettungsdienstgesellschaft übergab am Mittwoch zwei neue Rettungstransportwagen.
Die Uckermärkische Rettungsdienstgesellschaft übergab am Mittwoch zwei neue Rettungstransportwagen. Sigrid Werner
Rettungsassistent Hartmut Maler freut sich über das neue Einsatzfahrzeug.
Rettungsassistent Hartmut Maler freut sich über das neue Einsatzfahrzeug. Sigrid Werner
Boitzenburg/Gerswalde.

Die Uckermärkische Rettungsdienstgesellschaft (URG) schafft es in 93 Prozent der Fälle, die Einsatzzeiten von 15 Minuten einzuhalten. Damit liegen die Uckermärker im Brandenburgischen mit an der Spitze. Die URG setzt dabei auf moderne Technik. Am Mittwoch hat sie zwei neue Rettungstransportwagen offiziell in Dienst gestellt. Damit können jetzt die Rettungskräfte in den Wachen Boitzenburg und Gerswalde ausrücken. In diesem Jahr sollen noch zwei weitere RTW ausgeschrieben werden.

Sortenreine Beschaffung

Doch das allein macht die Notfallsanitäter und Rettungsassistenten nicht schnell. Das Erfolgsrezept im Flächenkreis Uckermark ist die „sortenreine” Beschaffung von Fahrzeugtechnik und Ausrüstung. So können die Rettungskräfte flexibel in allen Wachen eingesetzt werden und fühlen sich in jedem Fahrzeug sofort sicher.

Stadt. Land. Klassik! - Konzert in Boitzenburg/Gerswalde

Kommende Events in Boitzenburg/Gerswalde (Anzeige)

zur Homepage