Unsere Themenseiten

:

Online-Abzocker belästigen Templiner Gaststätte

Karina Eickmann von der Gaststätte "Shanty" bekam Rechnungen von dubiosen Internet-Firmen mit merkwürdigen Forderungen.
Karina Eickmann von der Gaststätte "Shanty" bekam Rechnungen von dubiosen Internet-Firmen mit merkwürdigen Forderungen.
Benjamin Vorhölter

Seit Tagen bedrängen mysteriöse Anrufer die Inhaberin der Templiner Gaststätte "Shanty". Karina Eickmann erstattete Anzeige.

Windige Internet-Betrüger treiben derzeit in Templin ihr Unwesen. Die Gaststätte „Shanty“ ist innerhalb von wenigen Tagen gleich viermal von unterschiedlichen Online-Abzockern belästigt worden.

Die Anrufer meldeten sich als Mitarbeiter des Unternehmens Bizzone, I.K. Mediendienst GmbH, Angestellte des Deutschen Branchenmagazins und des Örtlichen Telefonbuchverlages, berichtete Gaststätten-Inhaberin Karina Eickmann. Sie behaupteten, die Gaststätte habe sie beauftragt, einen Eintrag in ihrem Branchenverzeichnis im Internet vorzunehmen. Sie verlangten nach einem Datenabgleich, um einen angeblich abgeschlossenen Vertrag zu verlängern. Die Firma Bizzone drohte sogar mit Inkasso und schaffte es beinahe, Karina Eickmann und ihren Mann um 299 Euro zu erleichtern. Die Gaststätten-Betreiber stellten eine Anzeige wegen Betrugs.

Weiterführende Links

Kommentare (1)

Ja, die Maschen werden immer dreister. Bei mir haben sie es neulich auch versucht. Ich habe hier darüber geschrieben: http://schwarzweissundfarbe.de/hallo-bizzone-zahlen-zwei-jahre Da hilft nur: wachsam bleiben! Viele Grüße aus Berlin Klaus